Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

VWheute Suche

Tag "Knip" hat 27 Treffer

Fintechs bündeln Kräfte, Versicherer schauen zu

27.10.2017 – Friday_TeamDer digitale Kfz-Versicherer Friday schließt sich mit vier weiteren Start-ups zu einer “digitalen Vertriebsallianz” zusammen. Gemeinsam wollen sie digitale Versicherungsprodukte zu “attraktiven Konditionen” entwickeln. Unklar ist bisher, wohin der Zusammenschluss konkret führen soll. Dem etablierten Vertrieb wollen die Fintechs keine Konkurrenz machen nach dem Motto: “Es ist genug für alle da.” mehr…


Knip-Gründer Just geht zu Ergo Direkt

07.07.2017 – dennis_just_knipDie berufliche Zukunft von Dennis Just, Gründer und CEO des Insurtech-Unternehmens Knip, ist nun bekannt: Völlig überraschend wechselt er die Seiten und geht als Bereichsleiter zu Ergo Direkt. Vor wenigen Tagen war bekannt geworden, dass Knip mit dem niederländischen Unternehmen Komparu fusionieren soll. Gesellschafter des Insurtechs will Just hingegen bleiben. mehr…


Knip fusioniert mit Komparu – Just geht von Bord

03.07.2017 – Dennis Just Pressebild 2016 quelle knipDas Fintech-Startup Knip fusioniert mit dem niederländischen Technologieunternehmen Komparu. Künftig wollen beide Firmen als Digital Insurance Group (DIG) eine europäische Plattform für das digitale Versicherungsgeschäft bilden. Mit rund 70 Mitarbeitern soll der Fokus künftig auf den Bereichen Versicherung, Technologie und Business Development liegen. Dennis Just, Gründer und CEO von Knip, geht hingegen von Bord. mehr…


Björn Lindberg wird neuer COO bei Knip

16.03.2017 – bjoern_lindberg_knipBjörn Lindberg wird neuer Chief Operations Officer (COO) beim deutsch-schweizerischen Insurtech Knip. Der Schwede soll künftig die internationale Vertriebs- und Marketingorganisation an den Standorten Berlin und Zürich leiten. Lindberg kommt von iZettle, wo er seit 2011 als Chief Commercial Officer die internationale Expansion des Unternehmens führte. mehr…


Clark und Knip wehren sich gegen Bräuchle-Vorwurf

10.03.2017 – moebel_pixelio“Eine Aussage, die einen digitalen Versicherungsmakler mit einem Möbelhaus vergleicht, können wir nicht ernst nehmen und wollen wir nicht weiter kommentieren”, erklärt das Insurtech Clark. Zu dem Konflikt kam es, nachdem VDVM-Präsident Georg Bräuchle den Insurtechs auf dem Stuttgarter Versicherungstag vorwarf, sie kämen ihren Pflichten als Makler bei der Kundenbetreuung nicht nach. Auch Knip wehrt sich gegen die Vorwürfe. mehr…


Insurtech-Erklärung: Verzweifelter Schrei nach Liebe

16.01.2017 – berliner_digital_erklaerung -Erstmals kamen 26 Insurtech-Unternehmen zusammen und unterzeichneten die “Berliner Digital-Erklärung”, ein Forderungskatalog an Versicherer. Ganz oben auf der Liste: Die Bestandsübertragung an die neuen Player soll beschleunigt werden. Verständlich, schließlich sind die meisten Start-ups reine Online-Makler. Allerdings ist es unwahrscheinlich, dass Versicherer sich das Tempo ihrer Digitalisierungsprozesse durch Insurtechs diktieren lassen.

mehr…


Versicherte verwalten zunehmend digital

15.11.2016 – Dennis Just Pressebild 2016 quelle knipBei den Versicherten “haben die herkömmlichen Player, gerade die Makler, keinen besonders guten Ruf”, konstatiert Knip-Gründer Dennis Just im Exklusivinterview mit VWheute. In deren Köpfen habe sich der Gedanke festgesetzt, dass der “Versicherungsnehmer doppelt und dreifach jede Unterlage prüfen muss, um nicht in irgendwelche Fallen zu tappen”. Dies liege jedoch nicht an der “Digitalität, sondern einer Skepsis gegenüber Versicherungsprodukten allgemein”. mehr…


Knip packt die Koffer

10.11.2016 – usa_flagge_w.r.wagner_pixelio.deEuropas führender digitaler Makler setzt ein Zeichen gegen Donald Trump. Nach dem überraschenden Präsidentschaftserfolg des Republikaners kündigte Knip an, sich komplett aus dem US-Geschäft zurückzuziehen. “Mit dem von Trump angekündigten Rückbau des Sozialsystems verliert dieser amerikanische Markt für Investoren jegliche Attraktivität”, sagt Knip-Gründer und CEO Dennis Just. mehr…


Marder verursachen Millionen-Schäden

20.10.2016 – marder_pixelioDie Marderbestände in Deutschland nehmen immer weiter zu – mit entsprechenden Folgen für die Autofahrer und die Versicherer. Nach Angaben des Versicherungsmakler Knip belaufen sich die Schäden durch Marderbiss auf rund 60 Mio. Euro: Tendenz steigend. So zerstören die nachtaktiven Raubtiere pro Jahr in rund 233.000 Fällen Kabel oder Isoliermatten im Motorraum. mehr…


“Pokémon-Police geht an dem vorbei, was die Gesellschaft benötigt”

04.10.2016 – Marina Zubrod - quelle asuroDer Markt für digitale Versicherungsordner ist hart umkämpft. Das Insurtech Asuro ist als White-Label auch für Makler interessant. “Mit 6,7 Policen pro Kunde liegen wir deutlich über den deutschen Durchschnitt und haben als Ausgründung aus dem Frankfurter Maklerhaus Hoesch & Partner eine 30-jährige Erfahrung im Nacken. Wir wissen, wie Versicherung funktioniert und wie der Markt tickt”, sagt CEO Marina Zubrod im Interview mit VWheute. mehr…


- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten