Versicherungswirtschaft-heute

            Mobilsite

 

VWheute Suche

Tag "Jens Spahn" hat 9 Treffer

Die Pflege treibt die PKV-Beiträge

13.06.2018 – VorsorgeAufgrund des demografischen Wandels ist das Methusalemalter hierzulande wohl bald alltäglich. Das die Menschen immer älter werden, ist natürlich zu begrüßen, doch es hat auch seinen Preis – besonders in der Pflege. Davon sind auch die privaten Krankenversicherer (PKV) betroffen, welche die Beiträge wohl entsprechend anheben werden müssen. mehr…


Spahn hält Versprechen: Kassenmitglieder werden entlastet

07.06.2018 – arzt_Tim Reckmann_pixelioWas von der SPD-Bürgerversicherung übrig blieb, wurde im Kabinett nun beschlossen: Bei den Krankenkassenbeiträgen zahlen ab 1. Januar 2019 Arbeitgeber bald wieder gleich viel. Dadurch werden Arbeitnehmer und Rentner um 6,9 Mrd. Euro jährlich entlastet – im Gegenzug müssen Arbeitgeber und Rentenversicherung entsprechend mehr zahlen. Außerdem: Selbständige, die wenig verdienen, müssen weniger für ihre Krankenversicherung zahlen. mehr…


Die Sozialbeiträge sollen sinken

17.04.2018 – Pfeil_unten_Hoffmann_pixelio.deGute Nachrichten für die Mehrheit der Deutschen. SPD-Arbeitsminister Hubertus Heil will die Mütterrente erhöhen und Sozialbeiträge senken. Natürlich ruft das sofort Kritiker auf den Plan. Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) warnt vor vorschnellen Kürzungen, zunächst sollte die Arbeitslosenversicherung verbessert werden. mehr…


Spahn: Auch Rentner profitieren von Rückkehr zur Parität

10.04.2018 – jens_spahn_bmgDie Bundesregierung will 2019 wieder zur paritätischen Finanzierung der Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung zurückkehren. Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) versicherte gegenüber der Bild, dass auch die Rentner von der Neuregelung profitieren sollen. Im Koalitionsvertrag ist lediglich die Rede davon, dass Arbeitgeber und Beschäftigte ab 2019 den bisherigen Zusatzbeitrag paritätisch finanzieren sollen. mehr…


Kanzlerin Merkel geht in die vierte Runde

15.03.2018 – merkel-steinmeier_dpaNach insgesamt 172 Tagen ist es nun vollendet: Genau fünf Monate, zwei Wochen und fünf Tage nach der Bundestagswahl ist die neue Bundesregierung unter Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) nun vereidigt worden. Mit Jens Spahn (CDU) als neuem Gesundheitsminister und Hubertus Heil (SPD) haben die Versicherer zwar neue Ansprechpartner für ihre Belange. Dennoch hinterlässt die Neuauflage offene Fragen. mehr…


Spahn: “Brauchen Wettbewerb im Gesundheitswesen”

05.03.2018 – jens_spahn_Jens SpahnEr ist der Mann der Stunde in der Politik: Jens Spahn (CDU). Über keinen Politiker wird derzeit so viel geschrieben wie über ihn. Ironischerweise entscheiden am Wochenende ausgerechnet SPD-Mitglieder, ob er Gesundheitsminister wird. Votieren die Genossen gegen die Groko, fällt auch Spahn. Im Interview gibt er sich selbstbewusst und offenbart seine politischen Pläne. mehr…


Gesundheitsminister Jens Spahn – Das Machtkalkül der Kanzlerin

01.03.2018 – Bild und Quelle_ Jens SpahnAngela Merkel macht ernst mit der personellen Erneuerung in ihrem künftigen Kabinett. Jetzt müssen nur noch die SPD-Mitglieder für die große Koalition stimmen. Mit “Dauer-Kritiker” Jens Spahn kommt sie dem grollenden konservativen Flügel in ihrer Partei entgegen und will den 37-Jährigen zum Gesundheitsminister machen. mehr…


Lauterbach will für Bürgerversicherung Druck machen

28.02.2018 – Karl Lauterbach (SPD)_WebseiteDas werden PKV-Enthusiasten nicht gerne lesen. Karl Lauterbach, SPD-Politiker und Bürgerversicherungsenthusiast, will weiter für sein Lieblingsprojekt kämpfen und dafür “Druck über die Öffentlichkeit” machen. Die Bürgerversicherung werde “eine wichtige Rolle” spielen. Für den wohl kommenden Gesundheitsminister Jens Spahn hat er ein paar Tipps. mehr…


Rentendebatte: Keine Politik nach dem Gießkannenprinzip

18.07.2016 – altersarmutDeutschland gehört weltweit zu den Staaten mit den ältesten Einwohnern. Auch deshalb steht die Rentenreform weit oben auf der politischen Agenda. Die diskutierten Vorschläge indes seien mit Blick auf das Wahljahr 2017 zu mutlos, kritisiert Wirtschaftsforscher Thomas Straubhaar. Dass die Reformanstrengungen der letzten 15 Jahre nicht immer schlecht gemacht werden dürfen, glaubt Staatssekretär Jens Spahn.

mehr…


- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten