Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

VWheute Suche

Tag "Hannover Rück" hat 65 Treffer

Hannover Rück poliert Bilanz mit Aktienverkäufen

09.11.2017 – hannover_rueck_hannreDie Hannover Rück bekommt wie die Konkurrenz nach Jahren moderater Schadenbelastungen im dritten Quartal die Folgen einer Welle von schweren Naturkatastrophen zu spüren. So stieg die Schaden-Kostenquote spürbar auf 118,3 (94,4) Prozent. Im Gegensatz zu den großen Wettbewerbern Munich Re und Swiss Re konnte sich der weltweit drittgrößte Rückversicherer knapp in den schwarzen Zahlen halten. mehr…


Munich Re erobert Cyber-Markt: “Wir investieren heftig”

09.11.2017 – Munich Re PohlchristophGebeutelt von Tropenstürmen und Erdbeben wird heute der größte Rückversicherer Zahlen zum dritten Quartal präsentieren. Statt über Schäden spricht Munich Re lieber über einen Markt, den es bislang nur in den USA gibt: Cyber. Zehn Prozent des weltweiten Volumens, 260 Mio. US-Dollar, versichern die Münchner. Über die Potenziale dieser Sparte sprach VWheute mit Hermann Pohlchristoph, Vorstand für das Ressort Germany, Asia Pacific and Africa. mehr…


Baden-Baden: Vier Kumulschäden und keine Trendwende

24.10.2017 – Baden-BadenHarvey, Irma und Maria waren heftig. Ob sie zusammen mit dem Erdbeben in Mexiko ausreichen, für eine Trendwende bei den Rückversicherungsprämien zu sorgen, zeigt sich diese Woche. Doch bereits am ersten Verhandlungstag offenbart sich hier der Dissenz zwischen Erst- und Rückversicherern. Als Beinahe-Übersprungshandlung sprechen viele lieber über einen Markt, den es in Europa noch gar nicht gibt. mehr…


Talanx leidet unter Hurricans und Erdbeben

22.09.2017 – talanx_sitz_talanxDer Talanx machen derzeit die Naturkatastrophen in Mittelamerika und in der Karibik zu schaffen. Während die Schadenbelastung durch die Hurrikane “Harvey” und “Irma” noch im Rahmen liege, machen dem Versicherer vor allem Wirbelsturm “Maria” und das Beben in Mexiko zu schaffen. Auch die Hannover Rück gab eine Gewinnwarnung heraus. mehr…


“Irma” lässt deutsche Rückversicherer in Monte Carlo kalt

12.09.2017 – Irma dpaWährend Hurrikan “Irma” in Florida wütet, diskutieren die Teilnehmer des Rückversicherungstreffens “Rendez-Vous de Septembre” über die Sturm-Folgen im sonnigen Monte Carlo. Air Worldwide schätzt die versicherten Schäden bei Irma auf bis zu 40 Mrd. US-Dollar. Die Munich Re ist laut Vorstand Torsten Jeworrek in Florida nicht stark engagiert. Bei der Hannover Rück liegt der Marktanteil in den betroffenen US-Gebieten unter zwei Prozent. mehr…


Hannover Rück lässt Munich Re und Swiss Re alt aussehen

11.08.2017 – roland_vogel_hannoverreKräftiges Beitragswachstum, wenig Großschäden und mehr Gewinn kennzeichnen das erste Halbjahr der Hannover Rück. Damit hat der weltweit drittgrößte Rückversicherer besser abgeschnitten als die Konkurrenz. “Wir sind zufrieden, vielleicht ein bisschen mehr als zufrieden”, sagte Finanzvorstand Roland Vogel bei der Präsentation der Halbjahreszahlen. mehr…


Hannover Rück forciert das Transformer-Geschäft

13.07.2017 – Rathaus Hannover_Birgit Winter_pixelio.deDie Hannover Rück weitet ihr Insurance-Linked Securities (ILS)-Engagement deutlich aus. “Wir freuen uns, dass wir mit den drei jüngsten Transaktionen sowohl bestehende Partnerschaften fortführen als auch einen neuen Kunden hinzugewinnen konnten”, betonte das zuständige Vorstandsmitglied Jürgen Gräber. mehr…


“Restriktionen für Rückversicherer sind unwahrscheinlich”

08.06.2017 – ullrich_wallinn_hannoverreHeute wählen die Briten ein neues Unterhaus. Die Wahlen stehen dabei auch ganz im Zeichen des Brexit. Diesen sieht Ullrich Wallin, Vorstandschef der Hannover Rück, gelassen. Im Exklusivinterview mit dem Business- und Managementmagazin Versicherungswirtschaft spricht er über Protektionismus und wirtschaftliche Brennpunkte. mehr…


Milliarde im Visier: Hannover Rück übersteht Debbie

11.05.2017 – Hannover Rueck Zentrale - quelle Hannover RueckBei der Swiss Re schlug Wirbelsturm “Debbie” mit 350 Mio. Dollar zu Buche, bei Munich Re mit 100 Mio. Euro. Der weltweit drittgrößte Rückversicherer Hannover Rück muss dafür nur 50 Mio. Euro an Schadenkosten einplanen. Damit sieht CEO Ulrich Wallin das Gewinnziel von mehr als eine Mrd. Euro am Jahresende nicht gefährdet. Konkurrent Deutsche Rück überzeugte vor allem bei den Bruttobeitragseinnahmen. Sie stiegen um 9,1 Prozent auf 1,2 Mrd. Euro. mehr…


Hannover Rück erwirbt Lloyd’s-Syndikat

21.03.2017 – Hannover Rueck Zentrale - quelle Hannover RueckDie Hannover Rück kauft die britische Gesellschaft Argenta Holdings. Dazu gehören auch die Tochtergesellschaften Argenta Syndicate Management, Argenta Private Capital sowie anteilig das Lloyd’s Syndikat, Argenta “Syndicate 2121″. Dessen Fokus liegt auf dem kurzabwickelnden Sach- und Spezialgeschäft. Über den Kaufpreis haben beide Seiten Stillschweigen bewahrt. mehr…


- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten