Versicherungswirtschaft-heute

            Mobilsite

 

VWheute Suche

Tag "GroKo" hat 13 Treffer

“Rentenpläne der Groko sind unbezahlbar”

25.04.2018 – Rententopf_Rente_Alter_Bernd Kasper_pixelio.deDie Pläne der Bundesregierung zur Rente werden richtig teuer. Die Versprechen schlagen mit mehreren Milliarden Euro jährlich zu Buche. Das ist das Ergebnis einer Untersuchung einer Gruppe von Rentenexperten des Max-Planck-Instituts, die kürzlich an das Wirtschaftsministerium gegangen ist. Deren Prognose lautet lakonisch: Die Rentenpläne seien “unbezahlbar” mehr…


Kanzlerin Merkel geht in die vierte Runde

15.03.2018 – merkel-steinmeier_dpaNach insgesamt 172 Tagen ist es nun vollendet: Genau fünf Monate, zwei Wochen und fünf Tage nach der Bundestagswahl ist die neue Bundesregierung unter Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) nun vereidigt worden. Mit Jens Spahn (CDU) als neuem Gesundheitsminister und Hubertus Heil (SPD) haben die Versicherer zwar neue Ansprechpartner für ihre Belange. Dennoch hinterlässt die Neuauflage offene Fragen. mehr…


Die Groko kommt – das bedeutet es für die Rente

05.03.2018 – Angele Merkel spricht vor PublikumBringt die Große Koalition auch eine große Rentenreform? Diese Frage steht nun, nachdem die SPD-Mitglieder den Weg frei gemacht haben für die Regierungsbildung, im Raum. Das Kapitel des Koalitionsvertrages, das sich mit der Alterssicherung beschäftigt, lässt allerdings noch viele Fragen offen. Ein Beitrag von Klaus Morgenstern, Deutsches Institut für Altersvorsorge. mehr…


Wird Widmann-Mauz Gesundheitsministerin?

13.02.2018 – Wiedmann-Mauz_CDU_von ihrer WebseiteNach heftiger Kritik an dem Verhandlungsergebnis zur Neuauflage der großen Koalition (GroKo) an Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) auch aus den eigenen Reihen ist die CDU-Vorsitzende in die Öffentlichkeit gegangen. Dabei warnte sie vor Spekulationen über Ministerämter. Entschieden werde bis zum CDU-Parteitag am 26. Februar. Gleichwohl hat Annette Widmann-Mauz gute Chancen auf das Gesundheitsministerium. mehr…


Geteiltes Echo zur Neuauflage der Groko

08.02.2018 – Reichstag_Gordon Gross_pixelio.deNach einer letzten Marathonverhandlungsrunde haben sich die Spitzen von CDU, CSU und SPD auf eine Neuauflage der Großen Koalition verständigt. Nach dem Entwurf des neuen Koalitionsvertrags bleibt es dabei, dass es keinen Einstieg in die Bürgerversicherung geben wird. Die SPD sicherte sich das Außenministerium, das Arbeits- und Sozialministerium sowie neu das Bundesfinanzministerium. Die Reaktionen aus der Wirtschaft sind geteilt. mehr…


Bürgerversicherung light: CDU könnte nachgeben

30.01.2018 – EKG - Herzfrequenz Gesundheit - Quelle Allianz DeutschlandMit Streitthemen wie Migration und Gesundheit sind die Koalitionsverhandlungen diese Woche gestartet. Die SPD erhofft sich hier Nachbesserungen des Sondierungsergebnisses. Die Union signalisiert Entgegenkommen in Sachen Bürgerversicherung. Derweil will das Deutsche Institut für Altersvorsorge (DIA) das Thema Rentenkonto in einem neuen Koalitionsvertrag sehen. mehr…


“CDU versteht unter Digitalisierung nur Glasfaserausbau”

24.01.2018 – thomas_sattelberger_inqaEx-Linker, Top-Manager, jetzt Bundestagsabgeordneter: Thomas Sattelberger (FDP) hat viele Gesichter. Was sagt der ehemalige Wirtschaftslenker zur sich anbahnenden Groko, Chancenungleichheit und dem Austritt der FDP aus den Koalitionsverhandlungen – lesen sie es auf VWheute. Das Interview ist ein kleiner Auszug aus einem längeren Gespräch, dass sie in der Versicherungswirtschaft 3/2018 lesen können. mehr…


SPD sagt Ja: Wird es jetzt wirklich Ernst mit der GroKo?

22.01.2018 – Abstimmung_Wahl_Entscheidung_R_K_B_by_Judith Lisser-MeisterVon VWheute-Hauptstadtkorrespondent Manfred Brüss. Mit einem “Ja, aber” hat der SPD-Sonderparteitag in Bonn für die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen mit der Union votiert. Die Parteiführung hatte vehement um eine Zustimmung gekämpft. Eine sichere Sache ist die GroKo aber noch nicht. mehr…


Politik und Wirtschaft: Anders weiter statt Weiter so

15.01.2018 – bild kleinKommentar von Michael Stanczyk. Die Nachricht, dass die Spitzen von Union und SPD grundsätzlich bereit sind zu koalieren, hinterlässt ein seltsam zwiegespaltenes Gefühl. Einerseits herrscht Erleichterung, weil der Wirtschafts- und Beschäftigungsstandort Deutschland in absehbarer Zeit endlich wieder eine Regierung bekommt. Andererseits ist Enttäuschung spürbar, weil nach Monaten des Hin und Her und der politischen Orientierungslosigkeit das Gefühl eines kräftigen Rucks nicht so richtig aufkommen will. Doch den braucht es aktuell mehr denn je. mehr…


Wirtschaftskompetenz der Bundesregierung auf dem Prüfstand

13.11.2014 – Wirtschaftsgutachten_ReutersHeute im Blick die Wirtschaftskompetenz der Bundesregierung: Kurz vor dem wichtigen G20-Gipfel in Brisbane stellt der Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung, kurz “Wirtschaftsweise”, der Bundesregierung mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ein schlechtes Zeugnis aus. mehr…


- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten