Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

VWheute Suche

Tag "Geldpolitik" hat 17 Treffer

EZB: “Kaufen verstärkt von europäischen Versicherern”

23.11.2017 – benoit_coeure_ezbDass sich die Europäische Zentralbank (EZB) mit ihrer Geldpolitik nicht nur Freunde macht, ist hinlänglich bekannt. EZB-Direktoriumsmitglied Benoît Cœuré warnt hingegen vor einer “Überlastung” der EZB und hofft auf ein baldiges Ende der umstrittenen Anleihekäufe, von denen auch Versicherer profitieren. Aber: “Es gibt eine sehr breite Übereinstimmung im Rat, dass die Geldpolitik weiterhin unterstützend bleiben muss.” mehr…


Trump scheitert an Obamacare

28.09.2017 – trump_finger_2011_gage_skidmoreEs will einfach nicht klappen. Erneut ist ein Versuch von US-Präsident Donald Trump und der Republikaner gegen die Gesundheitsreform seines Amtsvorgängers Barack Obama gescheitert. Die parlamentarischen Hürden für einen erneuten Versuch werden jetzt deutlich höher. Zudem droht dem Präsidenten politische Gefahr von rechts. mehr…


Das wollen die Deutschen von Merkel

25.09.2017 – Deutschlandkarte_Windorias_pixelio.deFür die Mehrheit stand das Ergebnis bereits vor der Wahl fest, die Kanzlerin bleibt – und das wird begrüßt. Die Bürger haben genaue Vorstellungen, was nach der Wahl geschehen muss. Das betrifft die Grenzsicherung, die Entwicklung der EU und Donald Trump. Das Handelsblatt hat kurz vor der Wahl mithilfe einer Umfrage von Allensbach die Wünsche der Deutschen ermittelt. mehr…


Krämer: “Reales Risiko einer Blase am Immobilienmarkt”

03.05.2017 – joerg_kraemer_commerzbankDie Nullzinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) erhitzt weiterhin die Gemüter. So befürchtet Jörg Krämer, Chefvolkswirt der Commerzbank, im Zuge der EZB-Geldpolitik, “dass sich in Deutschland in ein paar Jahren eine Blase am Immobilienmarkt entwickelt. Zudem geht er nicht davon aus, dass die “EZB ihre Leitzinsen mittelfristig erhöht”. mehr…


Erdland: “EZB muss mit Einstieg in den Ausstieg beginnen”

10.03.2017 – alexander_erdland_gdvDie Europäische Zentralbank (EZB) hält unbeirrt an ihrem bisherigen geldpolitischen Kurs der Nullzinspolitik fest. Wie der Rat der europäischen Notenbank am Donnerstag entschied, soll der Leitzins unverändert bei 0,0 Prozent bleiben. Finanzinstitute, welche ihr überschüssiges Geld bei der EZB parken, müssen weiterhin einen Strafzins von 0,4 Prozent zahlen. mehr…


BDA fordert “vernüftige Rentenpolitik”

23.11.2016 – Ingo Kramer_BDADer Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer erwartet bei der Rente ein klares Signal für Verlässlichkeit und Generationengerechtigkeit. So erwartet der BDA-Chef von der Politik eine vernünftige und nachhaltige Rentenpolitik sowie den Verzicht auf Schnellschüsse und teuren Spontananpassungen. Von der Koalitionsrunde müsse ein klares Signal der Verlässlichkeit und der Generationengerechtigkeit ausgehen. mehr…


Pimco-Chef verteidigt lockere Geldpolitik

23.10.2015 – Fels_PimcoPimco-Chef Joachim Fels verteidigt die lockere Geldpolitik der EZB. Ohne die Maßnahmen der Zentralbank, schreibt er in einem Gastbeitrag für das Handelsblatt, “würden wir in einer tiefen Rezession stecken.” Der Investmentbanker ist überzeugt, dass “die Weltwirtschaft weitere geldpolitische Impulse” benötigt. mehr…


Heise: Kein Anlass, die “nukleare Option” zu ziehen

07.01.2015 – heise_michael“Es gibt keinen Anlass, die ‘nukleare Option’ zu ziehen und die Wirtschaft weiter mit Liquidität zu fluten”, sagt Michael Heise, Chefvolkswirt der Allianz SE. Der geplante Aufkauf von Staatsanleihen durch die Europäische Zentralbank (EZB) dürfte das Anlageproblem auch 2015 nicht verbessern. Vielmehr dürfte sich der “Lebensraum der bedrohten Spezies ‘Sparer’ damit noch weiter verkleinern. mehr…


Schottland und die Reaktion der Kapitalmärkte

11.09.2014 – roemheld_fidelityAm 18. September entscheiden die Schotten über die Zugehörigkeit ihres Landes zu Großbritannien. Welche Folgen hätte der Austritt für schottische Unternehmen und die Märkte?, fragt Fidelity Manager Carsten Roemheld in seinem aktuellen Marktkommentar und kommt zu folgenden Ergebnissen. mehr…


Versicherer nehmen Kampf gegen niedrige Renditen auf

08.05.2014 – goldman-sachs-logo-15Die Ergebnisse der jährlichen Versicherungsstudie von Goldman Sachs Asset Management (GSAM) deuten darauf hin, dass die Branche die niedrigen Renditen künftig mit mehr Risikobereitschaft bekämpfen will. Die Umfrage unter 233 Chief Investment Officers (CIOs) und Chief Financial Officers (CFOs) repräsentiert Versicherungsunternehmen mit einem globalen Bilanzvermögen von mehr als sechs Bil. US-Dollar. mehr…


- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten