Versicherungswirtschaft-heute

            Mobilsite

 

VWheute Suche

Tag "Elementarschaden" hat 27 Treffer

Wohngebäude: “Komplexe Tarifanlandschaften fordern die Kunden”

11.05.2018 – Elementarschaden_Haus_AxaOb Überschwemmungen oder Starkregen: manch Häuslebesitzer machen die Unwägbarkeiten der Natur besonders zu schaffen. Vor allem dann, wenn sich die Natur mal wieder besonders launisch zeigt. Glücklich schätzen kann sich hingegen jener Hausbesitzer, welcher über eine entsprechende Wohngebäudepolice verfügt. Welcher Anbieter einen guten Schutz anbietet und wer nicht, hat Morgen & Morgen untersucht. mehr…


OLG Hamm: Rückstau nur bei “oberirdischem Wasser”

07.08.2017 – Justiz -  Q.pictures  - pixelio.deBei der Deckung eines Rückstaus in der Elementarschadenversicherung ist es wichtig, woher das Wasser kommt. Das hat das Oberlandesgericht Hamm in einem Rechtsstreit bestätigt. Laut OLG müsse das Wasser aus dem “Rohrsystem des versicherten Gebäudes austreten”. Klingt kompliziert, ist es auch. Könnte aber ein Präzedenzfall werden. mehr…


FM Global zeigt Maklern, wo es flutet

25.04.2017 – Hochwasser_kladu_pixelio.deSpätestens seit Noah wissen die Menschen, mit einer Flut ist nicht zu spaßen. Doch welche Regionen sind bei einer Flut gefährdet und in welchem Ausmaß? FM Global hat eine interaktive Hochwasserkarte entwickelt, mit der Unternehmen die Gefahr von Hochwasser einschätzen können. Aber auch Makler können die Karte nutzen, um den Kunden die Gefahr einer Überschwemmung und im Anschluss den nötigen Schutz aufzuzeigen. mehr…


Wirbelsturm Debbie kostet Swiss Re 350 Mio. Dollar

18.04.2017 – Wirbelsturm Debbie_dpa_ 89376977Der Sturm traf Australien wie ein Eisenfaust. Geschätzte 350 Mio. US-Dollar an Schäden werden nach eigenen Angaben vom Schweizer Rückversicherer zu begleichen sein. Die Gesamtkosten für den Versicherungsmarkt belaufen sich auf 1,3 Mrd. US-Dollar. Der tropische Wirbelsturm traf am 28. März dieses Jahres auf die Küste und hinterließ Verwüstungen. mehr…


LVM wächst dank Elementarversicherung

08.02.2017 – Kleuker - quelle LVM_HinzDer münstersche Versicherer konnte 2016 seine Beiträge um 4,5 Prozent auf rund 3,4 Mrd. Euro steigern, wie die vorläufigen Geschäftszahlen zeigen. Wachstumstreiber war erneut die Muttergesellschaft LVM a.G., zu der das Schaden- und Unfallgeschäft gehört. Sie steigerte ihre Beitragseinnahmen um 5,1 Prozent auf 2,2 Mrd. Euro. Zu verdanken hat sie das dem wachsendem Bewusstsein für Elementarrisiken in der Bevölkerung. mehr…


“Der Staat kann keine allgemeinen Lebensrisiken absichern”

08.08.2016 – kretschmann_winfried - staatsministerium bwExklusiv von Ministerpräsident Winfried Kretschmann. Wer jemals von einem großen Schadenfall betroffen war, weiß, wie gut es ist, wenn eine Institution vorhanden ist, die einem die finanziellen Belastungen weitgehend abnimmt. Der Staat kann zwar helfen, unmittelbare Not zu lindern. Er kann aber keine allgemeinen Lebensrisiken absichern. Deshalb ist es mir ein Anliegen, mich um die Verbesserung der Situation der Bürger zu bemühen, die von Elementarschäden betroffen sind. mehr…


“Der Staat kann keine allgemeinen Lebensrisiken absichern”

08.08.2016 – kretschmann_winfried - staatsministerium bwExklusiv von Ministerpräsident Winfried Kretschmann. Wer jemals von einem großen Schadenfall betroffen war weiß, wie gut es ist, wenn eine Institution vorhanden ist, die einem die finanziellen Belastungen weitgehend abnimmt. Der Staat kann zwar helfen, unmittelbare Not zu lindern. Er kann aber keine allgemeinen Lebensrisiken absichern. Deshalb ist es mir ein Anliegen, mich um die Verbesserung der Situation der Bürger zu bemühen, die von Elementarschäden betroffen sind. mehr…


“Größeres Kollektiv bedeutet höheres Schadenvolumen”

10.06.2016 – vorstand_dr-walthes-frank - QUELLE VKBDie Politik fordert sie, doch die Branche stemmt sich gegen eine Pflichtpolice für Elementarschäden. “Die Vollkaskoversicherung für das Haus muss ebenso selbstverständlich werden wie für das Auto, allerdings durch mehr Aufklärung”, betont der Chef der Versicherungskammer Bayern, Frank Walthes. “Denn bei der Kfz-Haftpflicht gehe es um den Schutz des Unfallopfers, bei der Elementardeckung um den Schutz des Eigentums, wozu niemand gezwungen werden sollte”, ergänzt Klaus Zehner, Vorstand Schaden/Unfall der SV Sparkassen Versicherung. mehr…


Versicherer gegen Pflichtpolice für Elementarschäden

09.06.2016 – 2016-06-08 18_20_11-80939428 - Windows-FotoanzeigeStatistisch gesehen ist es ein Jahrtausendhochwasser, deswegen verspricht die bayerische Landesregierung den Betroffenen im Landkreis Rottal-Inn eine Schadenserstattung in Höhe von 100 Prozent. Um staatliche Soforthilfen in Grenzen zu halten, fordert BW-Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) eine Versicherungspflicht gegen Elementarschäden. Der GDV ist strikt dagegen, ebenso die Bayerische: “Es muss in der Verantwortung der Menschen bleiben, wie sie ihr Haus absichern.” mehr…


Schadenversicherer leiden unter Extremwetter

11.12.2015 – Unwetter, Gewitter, Blitz by_Raphael Reischuk_pixelio.deStarkwind, Hagel und Überschwemmungen. Extremereignisse häufen sich in Deutschland. Ob das auf einen vom Menschen verursachten Klimawandel zurückzuführen ist, darüber herrscht Rätselraten. Dabei äußern deutsche Schadenversicherer gegenüber VWheute, dass sie Unwetterfolgen in ihren Bilanzen zunehmend spüren. Betroffen sind die Sparten Wohngebäude, Hausrat und Kfz. mehr…


- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten