Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
VWheute Suche

Tag "China" hat 173 Treffer

Chinas Versicherer entdecken digitale Lieferdienste

25.07.2017 – lieferdienst_hyIn China erleben Essenslieferdienste derzeit einen beispiellosen Boom. Allein 300 Millionen Kunden bestellen derzeit ihr Essen über digitale Lieferdienste. Rund 14,4 Mrd. Euro haben diese im vergangenen Jahr bereits umgesetzt. Das Heer von Fahrern, welches tagtäglich das Essen mit Mopeds über Schnellstraßen und Gassen an die Kunden bringen, beträgt bereits zehn Millionen Angestellte. Auch die Versicherer sehen darin nun ein lukratives Geschäft. mehr…


“Digitalvertrieb keinesfalls konträr zum Außendienst”

25.07.2017 – zhe_tong_hy“Die Menschen haben inzwischen ein echtes Bedürfnis nach Sicherheit entwickelt. Das Versicherungsgeschäft hat in China somit heute ein Entwicklungspotenzial vergleichbar dem Aktiengeschäft, das seit den neunziger Jahren heiß gelaufen ist”, glaubt Zhe Tong, Verantwortlicher für den Digitalvertrieb bei einem chinesisch-westlichen Gemeinschafts-Versicherers. Seinem Berufsstand bescheinigt er eine sehr gute Zukunft. mehr…


Axa IM rät zum Aktienkauf

06.07.2017 – aktienhandel_marko_greitschus_pixelio.de“Aktien bleiben erste Wahl”, betont Franz Wenzel, Anlagestratege für institutionelle Kunden von AXA Investment Managers. Er empfiehlt ein Übergewicht in Aktien und ein Untergewicht in Staatsanleihen. Ausschlaggebend für seine positive Sicht der Aktienmärkte sind die gesunkenen politischen Risiken und die besseren Aussichten für das globale Wirtschaftswachstum. mehr…


Zhong-An-Börsengang sorgt für Irritation

20.06.2017 – ubahn_china_hyDass der chinesische Versicherer Zhong An einen Börsengang plant, ist bekannt. Die Rede ist von etwa einer Mrd. US-Dollar, die das Unternehmen auf dem Hongkonger Kapitalmarkt sammeln möchte. Offen hingegen bleibt, ob Zhong An dadurch eine neue Offensive für innovative Schritte finanzieren oder laufende Kosten abdecken will. mehr…


Krimi in China: Anbang-Chef festgenommen

16.06.2017 – anbang - dpaWu Xiaohui hat Anbang von einem kleinen Autoversicherer zu Chinas Nummer drei mit einem verwalteten Vermögen von 300 Mrd. Dollar katapultiert. Überraschend teilte der Konzernchef nun mit, dass er aus “persönlichen Gründen” die Aufgaben als CEO nicht länger wahrnehmen könne. Übereinstimmend berichten Chinas Medien, dass Wu Xiaohui festgenommen wurde – ihm drohe ein Korruptionsverfahren. mehr…


China schreibt ihrer Schwerindustrie Umwelthaftpflicht vor

14.06.2017 – China_Umweltverschmutzung2Das chinesische Ministerium für Umweltschutz und die Regulativ-Kommission für Versicherungen haben gemeinsam eine Richtlinie veröffentlich, nach dieser sind Unternehmen der Schwer- und Pharmaindustrie dazu verpflichtet, eine Haftpflicht gegen Umweltschutzschäden abzuschließen. Zu dem Entwurf äußern kann sich diese innerhalb einer Frist bis 10. Juli 2017. mehr…


Chinas Kfz-Versicherer suchen Rat bei Fintechs

12.06.2017 – verkehr_china_hyIn China stehen den rund 160 Mio. Pkw-Haltern derzeit etwa 55 KfZ-Versicherer gegenüber. Allein 41 Unternehmen machen hingegen Verluste. Diese sehen die Ursachen für das Minus vor allem darin sehen, dass sie kein präzises individuelles Pricing durchführen können. Jetzt suchen sie einen Ausweg bei der Ant Service Group, einem Fintech-Unternehmen des Internet-Riesen Alibaba. mehr…


Roboter enwickelt Produkte bei Trust Mutual Life

08.06.2017 – mobile_Andrey_popov_FotoliaEnde Mai wurde in Peking mit der Trust Mutual Life ein neues chinesisches Versicherungsunternehmen gegründet. Der Newcomer hat viel Aufmerksamkeit auf sich gelenkt, da es sich um die erste Versicherungsgesellschaft auf Gegenseitigkeit handelt, die ihre Geschäfte ausschließlich über das Internet abwickelt. Der Fokus liegt dabei zunächst auf Renten- und Krankenversicherungen. mehr…


Versicherer sollen Neue Seidenstraße versichern – auch die Allianz?

15.05.2017 – chinesische FInanzunternehmenDer in Peking abgehaltene Gipfel für das Projekt “One Belt, One Road” zum Bau der Neuen Seidenstraße hat weltweit Interesse auf sich gezogen. Zugegen waren Regierungschefs aus 29 Ländern und Wirtschaftsvertreter aus 130 Ländern. Die Neue Seidenstraße soll nach Afrika, Mittelasien, Europa und sogar nach Lateinamerika führen. Ein Mammutprojekt, das Versicherungsexpertise benötigt. Die Allianz zeigt wohl Interesse. mehr…


Zu viele Tote auf Chinas Straßen, wenig Gewinne für Versicherer

21.04.2017 – Kreuzung in Schanghai_YanChina verfügt über 194 Mio. Pkw, der größte Bestand weltweit. Jedes Jahr sterben nach unvollständigen Statistiken circa 60.000 Menschen durch Verkehrsunfälle, nach Schätzungen sind es mehrere Millionen. Ein großer Teil der Unfälle lässt sich auf mangelhafte Sicherheit der Fahrzeuge zurückführen. Die meisten Kfz-Versicherer verdienen kaum Geld oder erleiden Verluste. Das soll eine Big-Data-Analyse ändern. mehr…


- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten