Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

VWheute Suche

Tag "Berufsunfähigkeitsversicherung" hat 74 Treffer

Versicherer dürfen BU-Rente nicht komprimieren

14.08.2017 – Bundesgerichtshof Nebengebaeude_BGHLeistungen aus einer privaten Berufsunfähigkeitsversicherung dürfen von Versicherern nicht heruntergerechnet werden. Bei der Berechnung einer BU-Rente ist die Beeinträchtigung der gesamten Arbeit maßgeblich und nicht nur der Zeitanteil einzelner Tätigkeiten, stellt der Bundesgerichtshof (BGH) klar. Geklagt hatte eine Hauswirtschafterin, die bei einer Münchener Anwaltskanzlei beschäftigt war. mehr…


BU: Muster-Schülerin und doch Sorgenkind

11.08.2017 – Burnout_Psychische Krankheit_DAKWer das aktuelle Rating des Analysehauses Morgen & Morgen vom Mai 2017 betrachtet, könnte auf die Idee einer komplett heilen BU-Welt kommen: Von 524 BU-Tarifen getesteten der 69 Anbieter haben 342 eine Fünf-Sterne-Bewertung bekommen. Trotzdem zeichnet nur ein Viertel der infrage kommenden Personen in Deutschland eine entsprechende Police. Woran hapert es bei der BU? mehr…


Leserkommentar: Makler Kemnitz kritisiert Getsurance

02.08.2017 – Gerd_KemnitzGeht Schnelligkeit über alles? Während Online-Angeboten wie Getsurance den Abschluss in wenigen Klicks versprechen, rät Versicherungsmakler Gerd Kemnitz beim Abschluss von Berufsunfähigkeitsversicherungen zu Bedacht. Warum unser Leser den klassischen Versicherungsmakler gegenüber dem Insurtech im Vorteil sieht, erklärt er in seinem Kommentar. mehr…


“Pingpong-Spiel” bleibt in der BU-Prüfung die Ausnahme

23.06.2017 – bgh-neubau_tdDer vom Bundesgerichtshof (BGH) grundsätzlich geforderte “gestufte Dialog” in der Leistungsprüfung zur Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) dürfte in der Praxis die Ausnahme darstellen. Diese Meinung vertritt Kai-Jochen Neuhaus, Fachanwalt für Versicherungsrecht, zum BGH-Urteil vom 22. Februar 2017 zu den Informationsanforderungen in der Leistungsprüfung. mehr…


Versicherer bieten mehr BU-Tarife für Schüler an

23.05.2017 – Rating_Esther Stosch_pixelioDie Versicherer bringen vermehrt BU-Einsteiger-Tarife für Schüler und Berufseinsteiger auf den Markt. Zu diesem Ergebnis kommt das BU-Leistungsrating 2017 des IT-Unternehmens softfair analyse GmbH unter 167 Berufsunfähigkeitstarifen in 38 Produktvarianten. “Ein Trend, der absolut unterstützenswert ist”, kommentiert Geschäftsführer Christoph Dittrich. mehr…


BU der Hannoverschen setzt auf Verbraucherschützer

03.05.2017 – Humboldt Uni-Bib._Rainer Sturm_pixelio.deDie Hannoverschen hat eine neue Berufsunfähigkeitsversicherung im Angebot. Profitieren sollen besonders junge Leute und Familien. Bis zum 35. Lebensjahr zahlen Studenten, Azubis oder Berufseinsteiger laut dem Unternehmen beim Starter-Tarif nur die Hälfte des Normalbeitrags. Bei Streitfragen sollen Verbraucherschützer helfen – die Hannoversche beteiligt sich an den Kosten. mehr…


“Erwerbsunfähigkeitspolice ist eine gute BU-Alternative”

21.04.2017 – Luer HDIEin BU-Angebot auf dem Bierdeckel? Das wäre für Thomas Lüer reizvoll, würde aber an den Gesundheitsfragen scheitern, erklärt der Leiter des Regional Maklervertriebs bei HDI im Roundtable-Gespräch der Finanzwelt. “Ich bezweifle, dass das im Sinne des Versicherungskollektivs wäre.” Für Claus-Dieter Gorr, Chef von Premium Circle, hat die BU-Architektur ohnehin einen grundsätzlichen Konstruktionsfehler. mehr…


Studie wirft BU-Versicherern Marktversagen vor

29.03.2017 – Bauarbeit - Paul-Georg Meister  pixelioEtwa ein Viertel aller Deutschen hat derzeit eine Berufsunfähigkeitsversicherung abgeschlossen. Eine Studie des Informationsdienstleisters PremiumCircle Deutschland wirft den BU-Versicherern hingegen vor, dass Versicherungen im Zweifel fast immer eine Möglichkeit finden, die Zahlung zu verweigern. Dies berichtet das Journalisten-Netzwerk correctiv. So könne weder der Kunde noch der Vermittler abschätzen, ob der Versicherer tatsächlich zahle. mehr…


BU-Versicherer dürfen ohne Anfangsverdacht prüfen

14.03.2017 – Bundesgerichtshof_BGHEin BU-Versicherer darf im Leistungsfall auch ohne konkreten Verdacht das Vorliegen vorvertraglicher Anzeigepflichtverletzungen prüfen. Dies geht aus einem Urteil des Bundesgerichtshofes (BGH) vom 22. Januar 2017 hervor (Az.: IV ZR 289/14). Damit sei der Versicherte auch dann in eingeschränktem Umfang zur Mitwirkung verpflichtet, wenn die daraus gewonnenen Informationen zum Verlust des Vertrages führen können, betont die Kanzlei Wirth. mehr…


BGH kippt Klausel bei BU-Versicherung

09.03.2017 – Bundesgerichtshof_BGHEine Berufsunfähigkeitsversicherung darf nicht an die Bedingung geknüpft sein, dass die “zuletzt konkret ausgeübte Tätigkeit zu mindestens 90 Prozent als Schreibtischtätigkeit (…) ausgeübt wird.” Dies hat der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe entschieden. Die Bundesrichter äußerten zudem “erhebliche Bedenken”, wonach die Versicherten durch eine solche Klausel unangemessen benachteiligt würden (Az.: IV ZR 91/16). mehr…


- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten