Versicherungswirtschaft-heute

            Mobilsite

 

VWheute Suche

Tag "ABI" hat 8 Treffer

UK: Big Data statt Konkurrenz durch Kfz-Hersteller

03.12.2014 – Ewans_AbiSmartphones, Vergleichsportale und autonome Fahrzeuge sind die Herausforderungen, denen sich auch die britische Versicherungswirtschaft in den kommenden fünf Jahren stellt. “Der Fokus muss für uns Versicherer darauf liegen, mit Lösungen für Probleme bereit zu stehen, die unsere Kunden in ihrer Entfaltung hindern”, sagt Huw Evans, Deputy Director des britischen Versicherungsverbands ABI. mehr…


ABI: Heutige und zukünftige Herausforderungen des britischen Kfz-Marktes

02.12.2014 – motor_conference_150Der britische Versicherungsverband Association of British Insurers (ABI) hat sechs Monate vor den nächsten Unterhauswahlen Vorstände, Politiker und Branchenexperten nach London zur Motor Conference geladen. Unter der Moderation von Sian Williams (BBC) dreht sich heute im Grange Tower Bridge Hotel alles um die Perspektive: “The motor insurance market: 2015 – 2020″. mehr…


UK: Flood Re mit neuem Chef

21.07.2014 – McCafferty_floodBrendan McCafferty wird CEO der britischen Flood Re. Das hat der Verband der britischen Versicherer (ABI) jüngst bekannt gegeben. Seinen Posten wird er zum letzten Quartal 2014 antreten. mehr…


Vereinigung der britischen Versicherer mit neuem Vorsitzenden

03.07.2014 – Evans_AbiPaul Evans wird neuer Vorsitzender der Vereinigung britischer Versicherer (ABI). Er folgt auf Tidjane Thiam, der seinen Vorsitz turnusgemäß nach zwei Jahren abgibt. mehr…


Flut in UK: Milliardenschwere Schäden

17.03.2014 – abi-flooding-grafik-15017.500 Meldungen bei einer Schadenshöhe von einer halben Milliarde britischer Pfund – schon allein die Überschwemmungen im Winter ordnet die Vereinigung britischer Versicherer (ABI) in diese Dimension ein. Über 400.000 weitere  Meldungen indes gehen auf die Stürme zurück, deren Schaden die ABI auf weitere 600 Millionen Pfund beziffert. mehr…


England-Hochwasser kostet Versicherer 500 Mio. Pfund

28.02.2014 – hochwasserEs ist die höchste Niederschlagsmenge seit 1766, die im Januar dieses Jahres auf das Vereinigte Königreich (UK) niederprasselte. Zwischen dem 1. Dezember und dem 19. Februar 2014 fielen 486,8 Millimeter Regen. Welche Schäden das angerichtet hat, hat nun der Risikomodellierer AIR bekannt gegeben. mehr…


Britische Regierung unter Flood Re Zugzwang

18.02.2014 – kuh-wasserVon VWh-Londonkorrespondent Philipp Thomas: Während der Monate Januar und Februar 2014 hatte Großbritannien bislang das doppelte der üblichen Niederschlagsmenge zu verkraften. Zwei Naturereignisse hatten sich gegen die Bevölkerung verbündet: stürmische See an der Ostküste und anhaltende Regenzüge. Weite Landstriche (Grafschaften Somerset und Surrey) sind nur noch amphibisch zu erreichen. mehr…


Schadenhöhe in England nicht absehbar

18.02.2014 – stop-wasserDie Hilfe für die überfluteten Gebiete in Großbritannien kommt nur langsam ins Rollen. In manchen Regionen steht das Wasser bereits seit Weihnachten. Auf Nachfrage von VWheute gab Munich Re eine Einschätzung der Lage in Großbritannien. mehr…


- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten