Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 


- Anzeige -

Zwei Mio. Euro Schaden nach Brand in Yachtclub

09.11.2015 – Feuer_Brand_saichta_pixelioEin Großbrand hat am Freitagabend im oberbayerischen Starnberg das Herzstück des Münchner Yachtclubs zerstört. Wie der Starnberger Merkur berichtet, beträgt der Schaden mindestens zwei Mio. Euro. Zudem wurden fünf Feuerwehrleute bei den Löscharbeiten verletzt – einer durch die Hitze, vier weitere durch Rauchgas. Die Brandursache ist bislang noch unbekannt.

Trotz des großen Aufgebots von 120 Feuerwehrleuten brannte das mehrstöckige Bootshaus komplett aus, berichtet die Zeitung weiter. Allerdings konnten die Einsatzkräfte den Übergriff der Flammen auf Nachbargebäude – insbesondere das Clubhaus – verhindern.

Wie der Yacht-Club laut Starnberger Merkur mitteilte, befanden sich neben mehreren Hundert Spinden auch zwei Schlafsäle im 95 Jahre alten denkmalgeschützten Bootshaus. Zudem seien dort eines von zwei Segellager, Beiboote sowie Masten untergebracht gewesen.

“Wir werden erst mal eine Bestandsaufnahme machen und morgen steht schon das Treffen mit der Versicherung an”, wird MYC-Präsident Niko Stoll zitiert. Nach Polizeiangaben ist das Haus “massiv einsturzgefährdet”. (vwh/td)

Link: Bootshausbrand: Zwei Millionen Sachschaden

Bildquelle: Saichta / pixelio.de

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten