Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Zurich streicht jede zehnte deutsche Stelle

23.09.2015 – zurichDeutschland-Chef Ralph Brand bestätigte der Süddeutschen Zeitung, dass der Schweizer Konzern die Zahl der Mitarbeiter in einem seiner wichtigsten Auslandsmärkte von heute 5500 auf rund 5000 Stellen verkleinern wird. “Wir haben ein Effizienz- und Investitionsprogramm aufgelegt, in dessen Rahmen wir unter anderem an unseren Prozessen und Strukturen arbeiten”, sagte er.

Die Entscheidung hänge nicht mit den aktuellen Nachrichten von der Muttergesellschaft zusammen, betonte Brand. Wie VWheute berichtete, hatte Zurich  am Montag Probleme im US-Geschäft eingeräumt, die das Ergebnis im dritten Quartal mit 270 Millionen Euro belasten werden. Die geplante Übernahme des Konkurrenten RSA sagte das Unternehmen ab.

Der Personalabbau in Deutschland sei schon seit Monaten geplant, sagte Ralph Brand. “Der Kostendruck ist da, aber er kommt nicht aus der Gruppe”, wird er in der Süddeutschen Zeitung zitiert. (vwh/dg)

Link: Zurich kappt jede zehnte deutsche Stelle

Bildquelle: Zurich

Tags:
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten