Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 


- Anzeige -

Zika-Epidemie: WHO ruft globalen Alarmfall aus

02.02.2016 – Labor, Erreger by_Michael Buehrke_pixelio.deDas Virus war im Mai 2015 erstmals in Brasilien dokumentiert worden und breitete sich in 23 Länder Lateinamerikas aus. Nun reagiert die Weltgesundheitsorganisation (WHO) und erklärt die Zika-Epidemie zum internationalen Gesundheitsnotfall, berichtet die Süddeutsche Zeitung. Damit können Staaten außerhalb der Seuchengebiete aufgefordert werden, Maßnahmen einzuleiten, die eine Ausbreitung des Erregers verhindern sollen.

Zuletzt hatte die WHO im August 2014 wegen Ebola in Westafrika einen globalen Notstand erklärt. Davor hatte die WHO die Schweinegrippe (2009) sowie die Verbreitung der Kinderlähmung (2014) als globalen Gesundheitsnotstand bezeichnet.

Der Zika-Erreger, der derzeit vor allem in Brasilien grassiert und bereits in 22 anderen Ländern registriert wurde, steht im Verdacht, bei Schwangeren das ungeborene Kind teils schwer zu schädigen. Experten sehen nahezu keine Gefahr, dass sich das Virus auch hierzulande ausbreiten könnte, obwohl die übertragenen Mücken in Süddeutschland vorkommen. (vwh/dg)

Link: Zika-Epidemie: WHO ruft globalen Alarmfall aus

Bildquelle: Michael Bührke / pixelio.de

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten