Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

“Zangenangriff” auf die CDU-Spitze

01.10.2014 – SZEinen “Zangenangriff” auf die CDU-Spitze will heute in der Süddeutschen-Zeitung Autor Robert Roßmann aus der Hauptstadt beobachtet haben. Der Grund: Erstmals seit fünf Jahren treten die Chefs des Wirtschafts- und des Sozialflügels der Partei gemeinsam auf. Karl-Josef Laumann und Carsten Linnemann wollen die “kalte Progression abschaffen”. Wie? Blieb im Vorfeld geheim. Dazu die SZ.

Was die Chefs der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft und der Mittelstandsvereinigung verkünden wollen, haben die beiden bis Mittwoch zur Geheimsache erklärt. Verraten wird nur ein kryptisches Ober-Thema: „Vor dem CDU-Bundesparteitag“. Anfang Dezember treffen sich die CDU-Delegierten in Köln. Auf der Tagesordnung steht die Neuwahl der Führung. Außerdem soll es eine Debatte über Wirtschaftspolitik geben. Die Parteispitze befürchtet, dass sich die Delegierten dabei für Änderungen bei der kalten Progression noch in dieser Legislaturperiode aussprechen könnten. Die Mittelstandvereinigung mobilisiert schon seit Wochen für eine „Steuerbremse zum Stopp der leistungsfeindlichen kalten Progression“, so Roßmann.

Der gemeinsame Auftritt könnte neue Dynamik in das Thema bringen und Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) um seinen “schuldenfreien” Haushalt.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten