Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Zahlungsausfall: Griechen stehlen G7 vorerst die Schau

05.06.2015 – TsiprasSelbst in München – dem zentralen Schauplatz von G7-Demonstrationen – steht die Griechenlandkrise im Mittelpunkt. Die dort erscheinende Süddeutsche Zeitung meldet (Donnerstag, 21:30) noch nicht den Zahlungsausfall: Der IWF stundet Alexis Tsipras laut Focus die aktuelle Tranche über rund 300 Mio. Und doch: Die Titelgeschichte gehört den Griechen. Den 40.000 G7-Gegnern bleibt ein großformatiges Foto.

Der Griechen-Countdown, so schreibt die SZ, wurde noch einmal zurückgedreht. Nach Berechnungen der Bundesregierung würden jetzt noch zehn Tage Zeit bleiben, um unter Einhaltung aller Fristen die Hürden in Parlamenten und Euro-Zone für eine weitere Auszahlung zu nehmen. Indes seien harte Bedingungen vorgegeben – Athen soll fünf Milliarden Euro einsparen, um an weitere Hilfen zu gelangen.

Der Live-Ticker von Focus-Online dagegen meldet, dass der Internationale Währungsfonds einer gebündelten Zahlung der im Juni vier fälligen Raten zugestimmt habe. Das würde die Aussetzungen der Zahlungen bis Ende des Monats bedeuten. (vwh/ku)

Bild: Griechenlands Regierungschef Alexis Tsipras (Quelle: FrangiscoDer)

Link: Live-Ticker Griechenland (Focus-Online)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten