Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Zahl der Einbrüche steigt weiter

27.02.2015 – Einbruch2_Thorben Wengert_pixelioDie Zahl der Einbrüche steigt in den drei bevölkerungsreichsten Bundesländern Bayern, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen weiter deutlich an. Vor allem organisierte und mobile Banden aus Osteuropa machen der Polizei zu schaffen, berichtet die Frankfurter Allgemeine Zeitung. Allein im Südwesten ist die Zahl der Einbruchdiebstähle im vergangenen Jahr um 19,4 Prozent gestiegen.

Zwar sei es gelungen, die Aufklärungsrate von 14 auf 17 Prozent zu steigern, sagte der baden-württembergische Innenminister Reinhold Gall (SPD). Allerdings sei man weder am Ziel noch habe man die Zahl der Wohnungseinbrüche minimieren können.

Demnach stammen etwa 35 Prozent der Verdächtigen nicht aus Deutschland. “Bei Diebstählen haben wir weiterhin eine kritische Entwicklung. Das hängt auch mit den Wanderungsbewegungen zusammen und korrespondiert in manchen Fällen auch mit der Zunahme von Asylbewerberzahlen”, so der Innenpolitiker weiter.

In Bayern ist die Zahl der Wohnungseinbrüche 2014 ebenfalls weiter gestiegen. Genaue Zahlen liegen aber noch nicht vor. Auch aus Nordrhein-Westfalen gibt es noch keine aktuellen Angaben. (vwh/td)

Bildquelle: Thorben Wengert / pixelio.de

Link: Zahl der Einbrüche steigt weiter an

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten