Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

WTO-Abkommen puscht Welthandel

09.12.2013 – Das in Bali abgeschlossene WTO-Abkommen über Handelserleichterungen und Zollvereinbarungen hat positive Auswirkungen in Höhe von 730 Mio. Euro, so die Schätzung von Experten. 21 Millionen neuer Arbeitsplätze könnten entstehen, berichtet die Welt. Durch die Lockerungen von Handelshemmnissen bringe dies Deutschland mit seinem Exportanteil von acht Prozent am Welthandel ein Plus von 60 Mrd. Euro.

Das sagte der Außenwirtschaftschef des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), Volker Treier. Jedes dritte international tätige Unternehmen in Deutschland hätte über zunehmende Handelshemmnisse geklagt. Im Wesentlichen sieht das Abkommen die Abschaffung von Exportsubventionen in der Landwirtschaft sowie den Abbau bürokratischer Einfuhrhemmnisse vor. Die Entwicklungsländer erhalten einen besseren Zugang zu den Märkten der Industrie- und Schwellenländer sowie zusätzliche finanzielle Hilfen. Auch werden für die Zollabwicklung internationale Standards gesetzt. Die internationale Handelskammer International Chamber of Commerce (ICC) prophezeit, dass Unternehmen künftig 15 Prozent ihrer Kosten für den grenzüberschreitenden Verkehr einsparen. (vwh)

Link: WTO-Abkommen bringt Deutschland 60 Milliarden Euro

Autor:
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten