Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

WSJ: Gewerkschaften fühlen sich von Nahles verraten

28.11.2014 – Nahles_BMASDie Freude über den Mindestlohn scheint bei den Gewerkschaften stark getrübt zu sein. Anlass sind zwei neue Verordnungen, die im Arbeitnehmerlager für erheblichen Unmut sorgen. Die Gewerkschaftsführer werfen Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) vor, den beiden Rechtsakten durch ihr Schweigen ihren Segen gegeben zu haben.

Laut der neuen Bestimmungen müsse bei besonders schlecht bezahlten Berufen wie Kurierfahrern, Zeitungs- und Prospektausträgern oder privaten Briefzustellern nicht erfasst werden, wann die Arbeit beginnt und endet. Nach einem Bericht des Wall Street Journals kritisierte DGB-Chef Reiner Hoffmann: “Hier wird dem Missbrauch Tür und Tor geöffnet”.

Bild: Bundesarbeits- und Sozialministerin Andrea Nahles (SPD) (Quelle: BMAS)

Link: Gewerkschaften fühlen sich von SPD-Arbeitsministerin Nahles verraten

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten