Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Wölbern Invest war schon 2010 zahlungsunfähig

20.08.2014 – HandelsblattDas Handelsblatt hat neue Details zum Fondshaus Wölbern Invest. Dieses sei schon 2010 reif für eine Insolvenz gewesen und konnte nur durch stete Zuführung frischer Mittel über Wasser gehalten werden. Aus den von Anlegern finanzierten Fonds seien 176 Millionen Euro gezogen worden.

Das geht aus dem Insolvenzbericht zur Wölbern Invest B.V. hervor, den der Hamburger Insolvenzverwalter Tjark Thies vorgelegt hat. Die Wölbern Invest B.V. war eine eigenständige Gesellschaft innerhalb des Wölbern Konglomerats. Ihr einziger Zweck sei es gewesen, immer neues Geld aus den Fonds zu ziehen und damit ständig neue Löcher innerhalb des Fondshauses zu stopfen, berichtet das Handelsblatt. (vwh)

Link: Wölbern Invest war schon 2010 zahlungsunfähig

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten