Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Wirtschaftsforscher prognostizieren kräftiges Wachstum

16.04.2015 – WW_Schuetz_pixelioDie Wirtschaftsforscher rechnen in diesem Jahr mit einem Wirtschaftswachstum von 2,1 Prozent. Damit haben die führenden Forschungsinstitute ihre Prognosen nahezu verdoppelt, berichtet das Magazin Spiegel Online. Allerdings kalkuliere die Bundesregierung noch etwas vorsichtiger. Auch für 2016 sieht die Prognose gut aus: Die Wirtschaftsforscher rechnen dann mit einem Zuwachs von 1,8 Prozent.

Auch der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) gibt sich optimistischer als zuletzt. So hob der Verband seine Prognose von 1,5 Prozent auf 2,0 Prozent an. Die Bundesregierung gibt sich angesichts der weltweiten Krisen noch vorsichtiger und geht von einem Plus von 1,5 Prozent aus. Dennoch rechnet sie auch für 2015 mit einer erneuten Rekordbeschäftigung. Dabei soll die Zahl der Beschäftigten um 170.000 auf über 42,8 Mio. steigen.

Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW), das Institut für Wirtschaftsforschung Halle (IWH), das Rheinisch-Westfälisches Institut für Wirtschaftsforschung (RWI) und das ifo-Institut präsentieren heute in Berlin offiziell ihr Frühjahrsgutachten für 2015. (vwh/td)

Bildquelle: Dieter Schütz / pixelio.de

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten