Versicherungswirtschaft-heute
Mittwoch
07.12.2016
          Mobilversion

 


- Anzeige -

Weniger Unfälle durch Fahrradstaffel

27.10.2016 – Fahrrad_Michael Buehrke_pixelioIm Zentrum der Bundeshauptstadt Berlin geht die Polizei seit zwei Jahren mit Trekkingrädern auf Streife. Seitdem gibt es deutlich weniger Unfälle, berichtet die Süddeutsche Zeitung in ihrer heutigen Ausgabe. Demnach sank die Zahl der Unfälle mit schwerem Personenschaden den vergangenen zwei Jahren in Berlin-Mitte um 28 Prozent, so eine Studie der Unfallforscher der Versicherer (UDV).

Demnach werden laut Bericht in den letzten beiden Jahren insgesamt etwa 33.000 Ordnungswidrigkeiten mit Geldbußen geahndet. Davon gingen zwei Drittel zu Lasten von Autofahrern, überwiegend wegen falschen Parkens und gefährlichen Abbiegens. Radfahrer wurden besonders häufig als Rotsünder bestraft, berichtet die SZ weiter.

“Die Staffel steigert die Verkehrssicherheit, verringert Unfälle und sorgt für mehr regelgerechtes Verhalten, sowohl von Autofahrern als auch von Radfahrern”, Siegfried Brockmann, Leiter der Unfallforschung der Versicherer (UDV) beim GDV. (vwh/td)

Bildquelle: Michael Buehrke / pixelio.de

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Verlag Versicherungswirtschaft | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten