Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Von Bomhard setzt auf britische Vernunft

02.08.2016 – von-bomhard-150Nikolaus von Bomhard, Vorstandschef des Rückversicherers Munich Re, scheint die Hoffnung noch nicht aufgegeben zu haben, dass sich Großbritannien doch noch für einen Verbleib in der Europäischen Union (EU) entscheiden könnte. “Die Diskussion ist vielleicht noch nicht ganz am Ende”, wird der 60-Jährige in der heutigen Ausgabe der Süddeutschen Zeitung zitiert.

Auch wenn sich die Mehrheit der britischen Bevölkerung beim Referendum im Juni für den Brexit entschieden habe, sei dies für die Politik in London jedoch noch “nicht bindend”. Daher begrüße er es, dass die neue britische Premierministerin Theresa May sich mit den Entscheidungen rund um den EU-Austritt des Vereinigten Königreiches viel Zeit lasse und diesen wohl auch erst im nächsten Jahr angehe. Es sei richtig, dass die britische Regierung “das sehr langsam angeht”, wird der Munich-Re-Chef zitiert. (vwh/td)

Bild: Nikolaus von Bomhard, Vorstandsvorsitzender der Munich Re (Quelle: Munich Re)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten