Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Von Bomhard: EZB ist auf dem falschen Kurs

22.01.2015 – von-bomhard-150Der Niedrigzins und die falsche Bepreisung von Risiken stellt derzeit eine große Herausforderung für die Versicherer dar. Allerdings treffe die aktuelle “Situation unser Geschäft nicht im Kern”, sagt Nikolaus von Bomhard, Vorstandsvorsitzender des Rückversicherers Munich Re. Dennoch übt er scharfe Kritik am derzeitigen Kurs der EZB. Der Ankauf von Staatsanleihen sei “nicht geeignet, die Inflationserwartungen entscheidend anzuheben.

In einem Interview in der heutigen Ausgabe der Süddeutschen Zeitung sagte er, es sei nicht erkennbar, “dass die Erwartungen der Inflation, vor allem der Kerninflation, gefährlich niedrig sind”. Vielmehr seien deflationäre Tendenzen bei einer Entschuldung von Staaten, Unternehmen und Bürgern “völlig normal”.

Darüber hinaus sieht Von Bomhard die Euro-Krise noch nicht überwunden. Trotz Fortschritten seien grundlegende Probleme noch nicht gelöst. Viele nationale Regierungen hätten ihre Aufgaben “nicht ausreichend abgearbeitet, notwendige Reformen wurden nicht beschlossen oder umgesetzt”. Den “vielen Ankündigungen müssen dringend Taten folgen”, so Von Bomhard weiter. (vwh/td)

Bild: Nikolaus von Bomhard, Vorstandsvorsitzender der Munich Re. (Quelle: Munich Re)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten