Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Volkswagen will Uber angreifen

16.06.2016 – Volkswagen CC - quelle VolkswagenVolkswagen will sich künftig nicht mehr nur auf seine Rolle als Automobilbauer beschränken. Vielmehr will der Konzern zum führenden Mobilitätsdienstleister aufsteigen. Die Kosten für den Transformationsprozess in Milliardenhöhe will VW durch interne Einsparungen finanzieren, berichtet das Handelsblatt. Die konkreten Maßnahmen sollen laut Bericht in den kommenden Wochen ausgearbeitet werden.

Eine Maßnahme war bislang der Einstieg der Wolfsburger beim Uber-Konkurrenten Gett für 300 Mio. Euro. Allerdings kann es für den niedersächsischen Autobauer noch deutlich teurer werden: “Für die Entwicklung des Autonomen Fahrens werden im Konzern Investitionen in Milliardenhöhe erforderlich sein”, wird Digitalchef Johann Jungwirth im Handelsblatt zitiert.

Eine weitere Maßnahme dürfte zudem laut Bericht die Bündelung der Komponentenwerke in einen eigenen Bereich sein. Davon betroffen sind demnach rund 70.000 Mitarbeiter. Derzeit fertigt Volkswagen weltweit an mehr als 30 Standorten entsprechende Komponenten für die eigenen Fahrzeuge. (vwh/td)

Link: Wie Volkswagen Uber angreifen will

Bildquelle: Volkwagen

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Verlag Versicherungswirtschaft | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten