Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Vizechef der IG-Metall droht mit Warnstreiks

26.01.2015 – Der Vize-Vorsitzende der IG-Metall, Jörg Hofmann, hat Warnstreiks für die Metall- und Elektroindustrie ab Ende der kommenden Woche angedroht. Derzeit seien keine großen Fortschritte in den Verhandlungen vor dem Ende der Friedenspflicht am Mittwoch absehbar, sagte er in einem Interview mit dem Deutschlandfunk.

Daher sei damit zu rechnen, “dass wir dann am 29. aufrufen zu Arbeitsniederlegungen, Warnstreiks in der Breite der Bundesrepublik, in der Breite unserer Branchen und Betriebe”. Gleichzeitig forderte er die Arbeitgeber dazu auf, noch bis zum Ende der Friedenspflicht ein neues Angebot vorzulegen.

Die IG Metall fordert in den Verhandlungen 5,5 Prozent mehr Geld, eine neue tarifliche Bildungsteilzeit und bessere Regelungen für die Altersteilzeit. (vwh/td)

Link: Keinen Mindestlohn, “der bloß eine Hülle darstellt”

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten