Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Versicherungs-Tipps vom Boulevard

12.12.2013 – Bild-LogoIn einem rund 1.100 Wörter umfassenden Groß-Bericht der Bild-Zeitung widmet sich Deutschlands größtes Boulevard-Blatt umfassend dem Thema Versicherungen und Verbraucher.  Ganze 13 Rechtsschutzversicherungstypen werden mit ihren Vor- und Nachteilen, Einsatzbereichen und Deckungssummen vorgestellt. Vom Steuer-Rechtsschutz und Sozialgerichts-Rechtsschutz über Disziplinar- und Standes-Rechtsschutz bis hin zum Verkehrs-Verwaltungs-Rechtsschutz wird das Thema Rechtsschutzversicherung beinahe enzyklopädisch aufbereitet.

Bestimmte Bereiche sind grundsätzlich nicht versichert, wie etwa Streitigkeiten rund um den Hausbau oder um Spiel- und Wettverträge oder Spekulationsgeschäfte. Auch Verfahren wegen Halte- und Parkverstößen im Straßenverkehr sind in der Regel nicht versichert. Im Erbrecht werden allein die Kosten für eine Beratung beim Anwalt übernommen, wenn eine Veränderung der Rechtslage, etwa durch den Tod eines Erblassers, dies erforderlich macht. Gleiches gilt in der Regel für das Familienrecht, schreibt die Bild und läßt zum Schluß Bianca Boss vom BdV mit der Nennung von drei Deckungssummen für die Bereiche “Allgemein” (250.00 Euro), “Weltweit” (25.000 Euro) und “für Kaution weltweit” (mind. 100.000 Euro) zu Wort kommen. (vwh)

Link: Bild-Zeitung gibt Versicherungs-Tipps

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten