Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Versicherte profitieren nur bedingt von Nettorenditen

11.11.2015 – Geld by_Andreas Hermsdorf_pixelio.deDie Kunden profitieren derzeit nur bedingt durch die Nettorenditen der Lebensversicherer. Laut aktuellem Map-Report betrug die Nettorendite der deutschen Lebensversicherer 2014 rund 4,6 Prozent. Die bereinigte Nettorendite betrug durchschnittlich 3,61 Prozent, berichtet das Handelsblatt unter Berufung auf den Report. Laut Bundesbank betrug die durchschnittliche Rendite für deutsche Sparer im vergangenen Jahr etwa 1,5 Prozent.

Wie das Blatt weiter berichtet, hatte die Neue Bayerische Beamten mit 5,54 Prozent die höchste Nettorendite der 82 untersuchten Versicherer – gefolgt von WWK (4,94 Prozent), Ideal (4,59 Prozent) und Mylife (4,30 Prozent). Die Schlusslichter bildeten die Interrisk (2,04 Prozent), Skandia (2,22 Prozent) und LVM (2,51 Prozent).

Die Nettorenditen der größten Versicherungsgesellschaften bewegen sich laut Handelsblatt im Branchendurchschnitt. Allerdings kamen mit der Allianz (4,06 Prozent) und der Nürnberger (4,02 Prozent) nur zwei Branchengrößen auf Werte von knapp über vier Prozent. Die Alte Leipziger Lebensversicherung (3,91 Prozent) und die Zurich (3,90 Prozent) blieben knapp unter der Marke.

Im Ranking der größten Versicherer hat die Allianz jedoch nach wie vor die Nase vorn: So nahm die Allianz insgesamt 18,42 Mrd. Euro ein und könnte bei ungebremsten Wachstum bis Ende des Jahres erstmals die Marke von über 20 Mrd. Euro knacken. (vwh/td)

Link: Mit diesen Renditen punkten die Versicherer

Bildquelle: Andreas / Hermsdorf pixelio.de

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten