Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Verschwendung bei der LKW-Maut?

18.11.2014 – Lkw_Andreas Hermsdorf_pixelioDaimler und die Telekom wird es freuen: sie sollen – geht es nach Verkehrsminister Alexander Dobrindt – auch weiter einen Teil der Einnahmen aus der LKW-Maut für sich behalten dürfen. Dem Verkehrsminister indes wirft man jetzt vor, dass er das System nicht komplett übernimmt und so auf Provisionszahlungen verzichtet.

Dobrindt will keine Einnahmeausfälle riskieren. Dabei hätte der Minister die Gelddruckmaschine Toll Collect laut Tagesschau.de auch selbst übernehmen können. Mit der sogenannten Call-Option. Die steht im Vertrag. Alle Einnahmen wären dann direkt beim Bund gelandet, ohne Millionen-Provision für Telekom und Daimler.

Dennoch landen 15 Mio. Euro täglich auf dem Konto des Bundes – laut Kritikern könnte dies aber deutlich mehr sein.

Bildquelle: Andreas Hermsdorf/ pixelio

Link: Vertrag für Lkw-Maut bis 2018 verlängert – Weiter mit Daimler und Telekom (Tagesschau.de)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten