Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Verletzte und hoher Sachschaden durch Verpuffung

25.11.2015 – Feuerwehr_magicpen_pixelioIn einem Wohnhaus in Esslingen ist in der Nacht zum Dienstag bei einem Brand eine dreiköpfige Familie zum Teil schwer verletzt worden. Wie Stuttgarter Zeitung berichtet, hat vermutlich am frühen Morgen eine Verpuffung das Feuer in der Küche des Hauses ausgelöst. Die genaue Brandursache steht allerdings noch nicht fest, die Polizei hat laut Bericht die Ermittlungen aufgenommen.

Nach Polizeiangaben wurden in dem Haus neben zahlreichen Feuerwerkskörpern auch eine größere Menge verschiedener Chemikalien und sogar eine russische Übungsgranate gefunden. Eine Spezialfirma müsse die chemischen Substanzen nun sicher und entsorgen. Um die Granate kümmern sich laut Bericht die Delaborierer des Landeskriminalamtes.

Nach den bisherigen Erkenntnissen hatte der 31-jährige Sohn in der Nacht in der Küche mit den Substanzen hantiert. Dabei trug er nach offiziellen Angaben zwar schwere Verletzungen davon, schwebe aber mittlerweile außer Lebensgefahr. Der 63 Jahre alte Vater erlitt schwere Brandverletzungen, die 60-jährige Mutter wurde leicht verletzt.

Laut Bericht war die Feuerwehr mit einem Großaufgebot vor Ort. Dabei musste auch ein benachbartes Haus evakuiert werden. Die Polizei schätzt den Schaden auf mehrere 100.000 Euro. (vwh/td)

Link: Drei Verletzte und hoher Schaden nach Verpuffung

Bildquelle: magicpen / pixelio.de

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Verlag Versicherungswirtschaft | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten