Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Verkehr: “Interesse an den Daten ist legitim”

28.08.2015 – Auto_AdacTelematik-Tarife gehören derzeit zu den Zukunftstrends in der Versicherungsbranche. Doch gilt die Liebe der Deutschen zum Auto mittlerweile als “gut gepflegtes Klischee”, kommentiert die Süddeutsche Zeitung in ihrer heutigen Ausgabe. Zwar habe das Smartphone hat das Auto als Fetisch-Gegenstand der Jugend abgelöst, behaupten Meinungsforscher. Die Faszination Geschwindigkeit sei dennoch groß.

Demnach sei Unwille groß, wenn nun Versicherer und Carsharing-Firmen immer genauer wissen wollen, wer ihre Kunden sind – und wie sie sich hinter dem Steuer benehmen. “Zu Unrecht, denn dieses Interesse ist legitim. Und es nutzt nebenher auch allen anderen, die auf der Straße unterwegs sind”, kommentiert die SZ weiter. Denn aggressive Autofahrer verursachen hohe Schäden, die bislang durch die sehr grobe Verteilung der Risikoprämien noch immer von der Allgemeinheit getragen werden.

Auch wenn Datenschutz wichtig sei, dürfe er dennoch kein Selbstzweck werden, so der Kommentar. Denn es brauche “klare Regeln für die Verwendung und Speicherung persönlicher Daten. Dann ist es aber sinnvoll, wenn Versicherer die Fahrt per Blackbox im Auto nachvollziehen wollen”, schreibt die SZ weiter. (vwh/td)

Bildquelle: ADAC

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten