Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Verbraucher schließen mehr Kredite ab

30.08.2016 – KRedit_Chris Beck_pixelioDie Verbraucher nehmen verstärkt Kredite auf, um ihre Konsumkäufe zu finanzieren. So haben die europäischen Verbraucher Ende 2015 Kredite im Volumen von 1.124 Mrd. Euro in Anspruch genommen. Dies entspricht einem Plus von drei Prozent gegenüber dem Vorjahr. In Deutschland stieg das Kreditvolumen ebenfalls um ein Prozent auf 225 Mr. Euro, berichtet die FAZ unter Berufung auf eine Studie der der französischen Bank Crédit Agricole.

Ein wichtiger Treiber für die Zunahme des Kreditvolumens ist laut Studie vor allem das florierende Autogeschäft. Dennoch sei die Entwicklung keineswegs einheitlich. So wurden in einigen europäischen Ländern auch weniger Kredite abgeschlossen. Schlusslicht ist laut Studie Ungarn mit einem Minus von 17 Prozent. Die stärkste Kreditnachfrage wurde in der Slowakei mit einem Plus von zehn Prozent verbucht, gefolgt von Tschechien mit einer Zunahme von neun Prozent.

In Frankreich, dem drittgrößten Markt für Verbraucherkredite nach Großbritannien und Deutschland, registrierte die Bank ein Plus von vier Prozent. In Südeuropa liegt Spanien laut Studie mit einem Plus von sechs Prozent vor Italien (+ 2%) und Portugal (plus ein Prozent).

“Das zeigt, dass der Markt für Konsumkredite mit der realwirtschaftlichen Entwicklung in enger Wechselbeziehung steht. Die Nachfrage nach Konsumentenkrediten ist ein guter Indikator für die Stimmung der Verbraucher”, wird Jan W. Wagner, Vorstandsvorsitzender der Stuttgarter Creditplus, einer Tochtergesellschaft des Crédit Agricole. (vwh/td)

Link: Europas Verbraucher schließen munter Kredite ab

Bildquelle: Chris Reck / pixelio.de

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten