Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

US-Versicherungsaufsicht veröffentlicht Bericht und Maßnahmenkatalog

17.12.2013 – pc-360-logoWie das englischsprachige Versicherungsportal P&C360 berichtet, hat die amerikanische Versicherungsaufsicht Federal Insurance Office (FIO) den schon lange erwarteten Bericht zur Lage der Branche und zur Umsetzung regulatorischer Maßnahmen veröffentlicht.

16 Positionen umfasst die Liste der staatlichen Empfehlungen, neun die der direkten Maßnahmen. Hintergrund sind die zahlreichen regionalen Unterschiede und Regelwerke, die je nach US-Bundesstaat differieren und mit dem neuen Instrument der Marktaufsicht homogenisiert werden sollen.

Dazu gehört der Plan, für die Bundesstaaten eine einheitliche und transparente  Aufsichtsregelung für den Risikotransfer auf Rückversicherungs-Captives zu entwickeln.

Um alle Verbraucher der Vereinigten Staaten von Amerika fair zu schützen sollen die Bundesstaaten die Regeln der National Association of Insurance Commissioners (NAIC) übernehmen.

Ausserdem sollen einheitliche Bundesstandards und eine zentrale Aufsicht für Hypothekenversicherer entwickelt und umgesetzt werden. Hintergrund sind hier die schlechten Erfahrungen, die im Zusammenhang mit dem Platzen der Immobilienkrise in den USA nach dem Zusammenbruch von Fannie Mae als Immobilienfinanzierer gemacht worden waren.

Der gesamte Maßnahmenkatalog findet sich in englischer Sprache unter beigefügtem Link. (vwh)

Link: US-Versicherungsaufsicht veröffentlicht Bericht (engl.)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten