Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

US-Hedgefonds schließt nach Frankenfreigabe

19.01.2015 – franken_150Die Entscheidung der Schweizerischen Nationalbank (SNB) zur Aufhebung der Eurobindung des Schweizer Frankens hat ein erstes großes Opfer gefordert: Wie die Tagesschau berichtet, musste Everest Capital Global (knapp 720 Mio. Euro schwer) seine Geschäfte einstellen, nachdem ihn die Entscheidung der SNB fast das gesamte Kapital gekostet hatte.

Dem Wall Street Journal zufolge hatte der Spekulationsfonds im großen Stil auf eine Abwertung des Franken gewettet – genau das Gegenteil trat ein. Wie genau die Wette des Fonds aussah, ist bislang unklar. Allerdings weiß man, dass viele Akteure an den Finanzmärkten mit einem sogenannten Hebel spekulieren, im Fachjargon “Leverage” genannt. [...] Dieser “Leverage”-Effekt hatte am Donnerstag und Freitag bereits dazu geführt, dass mehrere auf Kleinanleger spezialisierte Devisenhändler in Schwierigkeiten gerieten. Der auch in Deutschland tätige britische Anbieter Alpari ging pleite; der US-Konkurrent FXCM musste von einem anderen Finanzkonzern mit 300 Millionen Dollar (rund 260 Millionen Euro) gerettet werden. (vwh)

Link: Hedge-Fonds geschlossen

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten