Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Tsipras verspricht Regierung in drei Tagen

21.09.2015 – TsiprasSyriza gibt sich siegesgewiß. Hochrechnungen gestern Abend (19.48 Uhr) zeigten die Partei von Premierminister Alexis Tsipras deutlich vorn. Die Syriza kommt nach Auszählung von rund 21 Prozent der Stimmen auf knapp 35 Prozent, die konservative Nea Dimokratia (ND) liegt bei 28,2 Prozent. Drittstärkste Kraft wäre demnach die rechtsradikale Goldene Morgenröte mit rund 7,3 Prozent.

“Binnen drei Tagen werden wir eine Regierung bilden”, versprach ein Regierungssprecher. Laut Welt.de laufen die Sondierungen. Selbst eine große Koalition scheint nicht ausgeschlossen, obwohl das Tsipras im Vorfeld rundweg abgelehnt hatte.

Noch am Wahlabend hatte sich Tsipras mit der Partei “Unabhängige Griechen” darauf verständigt, die bisherige Koalition fortzusetzen, berichtet der Deutschlandfunk. Im Interview dort sagte EU-Parlamentspräsident Martin Schulz, in einem Telefonat mit Tsipras habe er dies ausdrücklich bedauert.

Große Aufgaben stehen bevor: die Reform der Rente, unpopuläre Steuererhöhungen, der Verkauf von Staatseigentum und bereits im Oktober: der Haushalt für 2016. Die Märkte haben auch das Thema des Grexit bereits wieder als Schreckensszenario für sich entdeckt (siehe MÄRKTE). (vwh/ku)

Bild: Griechenlands Premierminister Alexis Tsipras (Quelle: FrangiscoDer)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten