Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Top-Manager: Reich in die Rente

25.09.2014 – HandelsblattTopmanager werden in der Regel bestens fürs Alter ausgestattet. Konzerne haben insgesamt 4,8 Mrd. Euro Pensionsrückstellungen gebildet. Der Spitzenreiter unter den Topmanagern geht besonders reich in die Rente, mit zusätzlichen 35 Millionen Euro.

Die heutige Titelgeschichte des Handelsblatt hat sich der Bilanz der schönen Zuwendungen gewidmet, die aus einer Studie des Vergütungsexperten Heinz Evers hervorgeht. Mit den Millionenzahlungen habe, so zitiert das Handelsblatt Evers, “die Altersversorgung ihren ursprünglichen Sinn verloren”. Der bestand einst darin, Managern im Ruhestand einen “angemessenen Lebensstandard” zu sichern.

Unter den Dax-30 gibt es nur ein Unternehmen, das kein Rundum-sorglos-Paket anbietet. Im Tagesthema wird auf Jürgen Großmann hingewiesen. Der musste selber vorsorgen, bekam dafür allerdings auch zwei Millionen Euro pro Jahr zusätzlich überwiesen.

“Es ist höchste Zeit, dass die Aufsichtsräte die gesamte Vergütung für Vorstände neu durchrechnen und vor allem mit einem Deckel versehen”, fordert der Münchener Wirtschaftsprofessor Manuel Theisen. (vwh)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten