Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Tödlicher Autounfall auf der A96 im Allgäu

04.03.2015 – Bei einem Autounfall auf der Autobahn 96 bei Wangen im Allgäu ist ein 23-jähriger Mann am Dienstag ums Leben gekommen. Wie die Polizei mitteilte war er ungebremst in ein Stauende gefahren. Dabei fuhr er auf das Heck eines Sattelzuges auf und geriet durch die Wucht des Aufpralls unter den Lkw. Der 23-Jährige starb noch an der Unfallstelle.

Der Lkw-Fahrer wurde bei dem Unfall nicht verletzt. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf etwa 45.000 Euro. Wie die Stuttgarter Nachrichten weiter berichten, war die Autobahn bereits am Morgen wegen eines ersten Unfalls in beiden Richtungen voll gesperrt. So prallte ein Autofahrer auf der Argentalbrücke wegen Glatteis gegen die Leitplanken links und rechts der Fahrbahn.

56373300

Zwei nachfolgende Lkw gerieten dadurch ebenfalls in Schleudern und kollidierten. Beide Fahrzeuge verkeilten sich ineinander und gerieten in Brand. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen wird auf etwa 100.000 Euro beziffert. Inwieweit die Brücke einsturzgefährdet ist, ist derzeit noch offen. (vwh/td)

Bild: Die ausgebrannten Lkw (Quelle: dpa / picture-alliance)

Link: Autofahrer rast auf A96 in Stauende und stirbt

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten