Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Todesopfer, tausende Schäden und wieder Sturm in Sicht

19.03.2014 – oe24-at-logo-150Über 1.000 Schäden befürchtet die Niederösterreichische Versicherung schon jetzt. Die Telefone nach dem Sturm am Wochenende liefen heiß, meldet der ORF. Für den heutigen Mittwoch ist bereits das nächste Sturmtief angekündigt.

Der Megasturm forderte ein Todesopfer und verursachte in Wien einen Waldbrand durch eine umgerissene Stromleitung. Das führte zu 1.800 Einsätzen der Feuerwehren in Wien, Niederösterreich, Oberösterreich, dem Burgenland und der Steiermark, meldet das österreichische Nachrichtenportal oe24.at. Mit Windgeschwindigkeiten von über 130 km/h galt er sogar als Orkan. Eine Joggerin wurde in Wien von einem Ast getroffen, der ihr das Genick brach. Die 46-jährige starb noch an der Unfallstelle.

Links: Am Mittwoch kehrt der Sturm zurück, Meldung ORF

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten