Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Stern: Neue Vorwürfe gegen Hoeneß

08.08.2013 – FC_BayernDas Hamburger Magazin Stern berichtet, dass Bayern-Manager Uli Hoeneß weit höhere Summen auf seinem Schweizer Konto bewegt haben soll, als bislang in der Öffentlichkeit diskutiert wurde.

Auf dem Depotkonto von Hoeneß bei der Privatbank Vontobel hätten sich in den Jahren vor 2008 durchgehend Werte von mehr als 500 Millionen Schweizer Franken befunden. Das gab ein Hinweisgeber über seinen Anwalt bei der Münchner Staatsanwaltschaft an. Nach Informationen des Stern machte der Hinweisgeber außerdem Angaben zu angeblichen Aktiengeschäften und zu Transaktionen auf Nummernkonten bei drei weiteren Schweizer Banken, die im Fall Hoeneß eine Rolle spielen sollen. Pünktlich zum Start in die neue Bundesligasaison gibt es hier eine neue Dynamik.

Foto: Da war der Fall Hoeneß kein Thema: Bayern München feiert auf dem Rathausbalkon
(Quelle: vvw)

Link: Hunderte Millionen in der Schweiz?

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten