Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

“Stärker am Kapitalmarkt partizipieren”

28.01.2016 – Zins_by_Thorben Wengert_pixelioDie Renditen der klassischen Lebensversicherungen sinken immer weiter. Die Lebensversicherer verabschieden sich zunehmend von den klassischen Produkten und entwickeln stattdessen neue Policen mit neuen Garantiesystemen. “Mit den neuen Produkte können Kunden besser als früher auf sich ändernde Lebensumstände reagieren”, meint Assekurata-Experte Lars Heermann.

Seine Begründung: “Jemand erbt und möchte das Kapital in die Police einbringen. Oder jemand gründet eine Familie und möchte sich kurzfristig etwas von dem angesparten Geld auszahlen lassen. Solche Einzahlungen und Entnahmen sind jetzt flexibler und individueller möglich”, erklärt der Bereichsleiter Analyse der Ratingagentur im Interview mit dem Handelsblatt.

Dabei legt Heermann auch den Fokus auf die neuen Indexpolicen, die “sich in den letzten Jahren als eigenes Produktsegment herauskristallisiert” hätten. Denn diese “bieten zumindest die Chance, etwas stärker am Kapitalmarkt zu partizipieren. Das Verlustrisiko ist ausgeschlossen, so dass negative Kapitalmarktentwicklungen nicht zu Lasten des Kunden gehen. Dafür ist die Beteiligung an Kursgewinnen nach oben limitiert”, erläutert der Experte.

Dennoch bringe die neue Vielfalt “immer ein Stück Unüberschaubarkeit mit sich. Der Beratungsbedarf der Kunden wird daher hoch bleiben oder sogar mehr werden. Echte Standards, an denen sich der Kunde orientieren kann, gibt es zunehmend weniger”, ergänzt der Assekurata-Experte. Die Ratingagentur stellt heute ihre neue Studie zu den Überschussbeteiligungen vor. (vwh/td)

Link: “Die Chance ist da, etwas stärker am Kapitalmarkt zu profitieren”

Bildquelle: Thorben Wengert / pixelio.de

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten