Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Winterkorn

29.09.2015 – Winterkorn - quelle Volkswagen AGDer ehemalige Vorstandschef von Volkswagen, Martin Winterkorn, steht nun auch im Fadenkreuz der Justiz. Nach einem Bericht des Nachrichtenmagazins Spiegel Online ermittelt die Staatsanwaltschaft Braunschweig wegen Betruges gegen den früheren VW-Chef. Dabei gehe es vor allem um “Klärung der Verantwortlichkeiten”, teilte die Behörde am gestrigen Montag mit.

Laut Bericht soll auch eine Strafanzeige der Volkswagen AG eingegangen ein. Allerdings soll kein Beschuldigter genannt worden sein. Auch weitergehende Auskünfte wurden mit Hinweis auf laufende Ermittlungen nicht erteilt.

Das Nachrichtenportal tagesschau.de berichtet zudem, dass nun auch bei Audi weltweit rund 2,1 Mio. Fahrzeuge – darunter 577.000 in Deutschland – sowie bei Skoda 1,2 Mio. Autos betroffen sein sollen. Darüber hinaus sollen auch die Entwicklungschefs der Marken Audi, VW Pkw und Porsche, Ulrich Hackenberg, Heinz-Jacob Neußer und Wolfgang Hatz, von ihrem Ämtern suspendiert worden sein, berichtet tagesschau.de unter Berufung auf Insider.

Bei den Versicherern sorgt der Skandal jedenfalls für Unruhe, berichtet heute die Süddeutsche Zeitung in ihrer Printausgabe. Demnach soll VW eine Police bei einem Konsortium unter der Führung der Zurich abgeschlossen, so das Blatt unter Berufung auf Branchenkreise. Die Versicherungssumme soll laut SZ bei 500 Mio. Euro liegen.

Auch wenn sich beide Unternehmen laut Bericht nicht dazu äußern wollten: Sollte die D&O-Police tatsächlich zum Tragen kommen, wäre dies “ein schwerer Schlag”, wird Michael Hendricks, Chef des Düsseldorfer Spezialmaklers Hendricks & Co., zitiert. Nach dessen Schätzung betragen die gesamten Prämien in Deutschland rund 700 Mio. Euro pro Jahr. (vwh/td)

Link: VW-Affäre: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Winterkorn

Bild: Der ehemalige VW-Chef steht nun im Fadenkreuz der Justiz. (Quelle: Volkswagen AG)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten