Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Springer-Chef Mathias Döpfner: “Kein Trübsal blasen”

10.09.2014 – mertes_axel_springer_preis_2014_150Mathias Döpfner, Vorstandsvorsitzender der Axel Springer SE, lässt sich von der Trübsalblaserei der Medienbranche nicht anstecken. Wie z.B von der neunseitigen Selbstkasteiung der Frankfurter Allgemeinen  Zeitung vom 10.08.2014, in dem der eigene Untergang beschworen wurde.

Statt dessen stellt Döpfner eine ganz klare Wachstumsperspektive auf und stellt fest, dass: “Kosteneinsparungen, Umstrukturierungen, allein nicht ausreichen”, um die Zukunftschancen in der Medienbranche zu gewinnen. Im Gespräch mit VW-Chefredakteur Heinz Klaus Mertes betonte er, dass solche Special-Interest-Verlage, wie der Verlag Versicherungswirtschaft mit seiner Wertschöpfungskette, gute Hebel für Wachstum im Medienmarkt haben. Wesentlich sei dabei, dass die Vertriebskultur einfach die Onlinemöglichkeiten nutzen müsse.

Bild: Sagte Mathias Döpfner bei der Preisverleihung des diesjährigen Axel-Springer-Preis in Berlin. (Quelle: hkm)

Links: VWheute, CV Mathias Döpfner, Axel-Springer-Preis, Verlag für Versicherungswirtschaft

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten