Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Spiegel: Tchibo beißt sich die Zähne aus

25.07.2013 – zahnbehandlungSchlappe für Tchibo: Das Landgericht Düsseldorf hat in einem Eilverfahren die erst kürzlich vorgestellte ZahnersatzCard des Kaffeehändlers Tchibo gestoppt.

Das Landgericht Düsseldorf hat entschieden, dass das Produkt in der bisherigen Form nicht mehr beworben werden darf. Der zuständige Richter sah in dem Eilverfahren Hinweise auf wettbewerbswidriges Verhalten. Auch Verbraucherschützer rieten Kunden zu Vorsicht bei dem Produkt. Erfolgreich vor Gericht gezogen war die Mühlheimer Audentic AG, ein deutschlandweit tätiges Dentallabor. Tchibo kooperiert hingegen für sein Angebot mit einem Konkurrenten, dem Hamburger Unternehmen Novadent Dentaltechnik, das die Billigzähne auf den Philippinen fertigen lässt. In einer ersten Stellungnahme zeigte sich ein Tchibo-Sprecher unbeeindruckt und kündigte an, man werde das Werbematerial überarbeiten. Am Produkt halte man weiter fest.

Link: ZahnersatzCard vorerst gestoppt

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten