Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Smog-Versicherung löst sich in Rauch auf

27.03.2014 – Ganz neu auf dem Markt und schon wieder verboten. Die chinesische Regulierungsbehörde hat PICC Property and Casualty Co. Ltd, Ping An Annuity Insurance Co. und die Ping An Property and Casualty Insurance Co aufgefordert, ihre erst Mitte März neu herausgebrachten Produkte wieder zurückzuziehen.

Laut China Internet Information Center (CIIC) begründet die China Insurance Regulatory Commission (CIRC) ihr Verbot damit, dass es sich bei den Produkten nicht um Versicherungen, sondern vielmehr um Wetten handle. Einige Kritiker meinten zudem, dass die Firmen die Bedingungen für die Kompensationen zu hoch steckten. So würden die Versicherten in Beijing eine einmalige Auszahlung von 200 bis 300 Yuan erhalten, wenn alle zwölf Messstationen der Stadt an fünf aufeinanderfolgenden Tagen eine Feinstaubbelastung von über 300 melden. Die Chance, dass dies zutrifft, ist jedoch ausgesprochen gering. So gering, dass selbst während den furchtbaren Smogtagen im Februar – als Beijing den zweithöchsten Smogalarm ausrief – niemand eine Kompensation erhalten hätte.

Link: Regulierungsbehörde verbietet Verkauf von zwei Smog-Versicherungen

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten