Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

“Siemens sagt Russland langfristige Investitionen zu”

27.03.2014 – faz-net-faznet-logoViele gehen, Siemens kommt. Die Frankfurter Allgemeine Zeitung berichtet vom Besuch des Vorstandsvorsitzenden der Siemens AG, Jo Kaeser, beim derzeit von westlichen Politikern und Wirtschaftsführern geschnittenen russischen Präsidenten Wladimir Putin in Moskau.

Statt ihr Engagement, wie zahlreiche Unternehmen sonst, zu kürzen, auf die lange Bank zu schieben oder gleich ganz abzusagen, schwimmt der münchener Elektronikkonzern gegen den Strom und macht Russland Investitionszusagen in Millionenhöhe. Die FAZ schreibt:

“Siemens werde weiter in Russland produzieren und das Land  industrialisieren, sagte Kaeser den russischen Agenturen zufolge. Ein Siemens-Sprecher sagte, das Gespräch sei bereits vor langer Zeit vereinbart worden. Zudem sei das  Unternehmen der Meinung, ‘dass wir, auch wenn es politisch vielleicht momentan schwierig ist, den Gesprächsfaden nicht  abreißen lassen sollten’.

Putin sagte nach Angaben russischer Nachrichtenagenturen zu, ‘für unsere Zusammenarbeit günstige Voraussetzungen zu schaffen’.  Siemens ist in Russland seit Jahrzehnten stark vertreten – vor allem in den Bereichen Energie und Eisenbahnbau. Der Besuch Kaesers und seine Äußerungen überraschen.”

Link: Siemens sagt Russland langfristige Investitionen zu

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten