Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Schwerverletzte nach Unglück in Chemiepark

06.08.2015 – 2015-08-05-DPA-60576216 - KrefeldLaut Krefelder Feuerwehr gab es am Mittwoch gegen 14 Uhr eine Verpuffung in einem Stickstofftank im Krefelder “Chempark” im Stadtteil Uerdingen. Titandioxid und Stickstoff wurden freigesetzt. Durch die Explosion stürzte ein Gebäude ein. Zur Opferanzahl gebe es unterschiedliche Angaben und auch die Unglücksursache sei noch unklar, berichtet WDR.

70 Feuerwehrleute und 60 Personen des Rettungsdienstes waren im Einsatz. Sie kamen aus Duisburg, Neuss und Düsseldorf. Ermittlungen zur Unfallursache laufen.

Der Chemiepark Krefeld-Uerdingen gehört mit Leverkusen und Dormagen zu drei großen Chemiestandorten, die von der Firma Currenta, einem Gemeinschaftsunternehmen von Bayer und Lanxess, betrieben werden. Auf dem 260 Hektar großen Aeal des “Chemparks” Krefeld sind rund 70 Firmen angesiedelt. (vwh/dg)  

Link: Schwerverletzte nach Unglück im Chemiepark

Bild: Auf dem Gelände einer Industrieanlage in Krefeld-Uerdingen hat die Explosion eines Stickstoff-Tanks mehrere Menschen verletzt. (Quelle: dpa)

 

Tags:
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten