Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Schweizer Mobiliar plant Gefahrenkarte für Einbrüche

13.08.2014 – mobilar_gefahrenkarteDie starke Zunahme von Einbrüchen in Deutschland, Österreich und der Schweiz läßt Versicherer zunehmend darüber nachdenken, Geoscoring-Elemente im Bereich Hausrat einzuführen. Die Schweizer Mobilar Versicherung plant bis Ende des Jahres in Zusammenarbeit mit der ETH Zürich eine schweizweite Gefahrenkarte für Einbrüche zu entwickeln. Darauf soll künftig ersichtlich sein, welche Regionen und sogar welche Quartiere bezüglich Einbrüchen besonders gefährdet seien, berichtet das Schweizer Radio und Fernsehen SRF.

“Das Ziel dieser neuartigen Einbruchs-Gefahrenkarte sei klar die Prävention, betont die Mobiliar. Es ist deshalb geplant, diese Karte dereinst als App der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen. Bruno Kuhn, Leiter Versicherungen bei der Mobiliar: «Man wird beispielsweise sehen, dass es in einem bestimmten Quartier eine erhöhte Einbruchfrequenz gibt – dies aufgrund von Daten über verschiedene Jahre hinweg. (vwh)

Siehe auch MÄRKTE – GDV: Zahl der Wohnungseinbrüche ist erneut angestiegen

Bild: Die Gefahrenkarte der Mobilar wird demnächst um Einbruchszonen erweitert. (Quelle: Mobilar)

Link: Versicherungs-Prämie je nach Gefahr am Ort bald teurer?

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten