Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Schadensumme der Costa Concordia bei 1,5 Mrd. Euro

07.07.2014 – faz-net-faznet-logo1,5 Mrd. Euro sollen Bergung und Entschädigung der Costa Concordia mittlerweile verschlungen haben. Der Reederei-Chef kündigt indes an, nun seinerseits Kapitän Schettino auf Schadenersatz zu verklagen.

Vor der Havarie der Costa Concordia hat sich niemand vorstellen können, dass die Bergung eines Wracks mehr als eine Mrd. Euro kosten könne – Risiko Seefahrt (VWheute, 19.09.2013) – für die Bergung des havarierten Kreuzfahrtschiffes Costa Concordia und Entschädigungszahlungen muss die italienische Reederei Costa Crociere nach eigenen Angaben mindestens 1,5 Mrd. Euro aufbringen. Das Unglück vor mehr als zwei Jahren habe fast zum Ende des Kreuzfahrtunternehmens geführt, sagte der Vorstandsvorsitzende des Unternehmens, Michael Thamm, der BamS.

Faz.net berichtet, dass der Kapitän aktuell auf Wiedereinstellung klagt, derzeit aber strafrechtlich vor Gericht steht. Nach Abschluss dieses Verfahrens erwägt die Reederei eine Schadenersatzklage.

Link: Schiffsunglück – Havarie der „Costa Concordia“ kostet Reederei 1,5 Mrd. Euro

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten