Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Schaden der Woche: Schiffshavarie in Bamberg

30.10.2015 – bamberg_pixelioIm beschaulichen Bamberg erlebten die Passagiere eines niederländischen Flusskreuzfahrtbootes am Mittwochabend eine Schrecksekunde. Aufgrund eines falschen Manövers des Kapitäns war das 110 Meter lange Passagierschiff mit einem Frachtschiff kollidiert. Wie der Bayerische Rundfunk berichtet, kamen die 61 Reisenden und der 41 Crewmitgliedermit dem Schrecken davon. Der Schaden soll sich auf etwa 100.000 Euro belaufen.

Bei der Kollision schrammte das Kreuzfahrtschiff mit dem Bug einen am Kai befestigten Frachter auf einer Länge von etwa 70 Metern, berichtet der BR weiter. Dabei sollen die Schiffswand und das Seitendeck des Frachtschiffs beschädigt und mehrere Poller herausgerissen worden sein. Das Frachtschiff, welches eigentlich Weizen aufnehmen sollte, muss zudem in der Werft repariert werden.

Das Kreuzfahrtschiff wurde oberhalb der Wasserlinie auf einer Länge von acht Metern erheblich beschädigt. Da es jedoch manövrierfähig war, durfte der 46-jährige Kapitän laut Bericht die Reise in Richtung Würzburg fortsetzen. Allerdings müsse er mit einem Bußgeldverfahren rechnen. (vwh/td)

Link: Kreuzfahrtschiff kollidiert mit Frachter

Bildquelle: Bernd Deschauer / pixelio.de

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten