Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Schaden der Woche: Ruin durch den Todesstern

04.12.2015 – star_wars_dpaAm 17. Dezember diesen Jahres findet die Space Opera “Star Wars” ihre nunmehr siebte cineastische Fortsetzung in den deutschen Kinos. Trotz des nunmehr fast 40 Jahre andauernden intergalaktischen Konflikts um die richtige Seite der Macht, gilt das Sternenepos bis heute als erfolgreichstes Filmprojekt aller Zeiten mit Einnahmen von mehr 20 Mrd. US-Dollar – wäre da nicht der ominöse Todesstern des allmächtigen Imperiums.

So hat der US-Forscher Zachary Feinstein von der Washington University in St. Louis berechnet, was die ultimative Waffe des Imperiums kosten würde, wenn man sie tatsächlich bauen würde. Sein Ergebnis: sagenhafte 419 Trillionen US-Dollar, berichtet die Bild-Zeitung. Dabei zog der Wissenschaftler laut Bericht den Flugzeugträger USS Gerald Ford als Vergleichsgröße heran. Dessen Kostenpunkt: schlappe 17,5 Mrd. US-Dollar für 100.000 Tonnen reinsten Stahl.

Die Folgen einer Zerstörung des Todessterns durch Weltraum-Terroristen wären immerhin fatal – gilt dieser doch nicht nur als Bedrohung für ganze Planeten, sondern vielmehr für die gesamte intergalaktische Marktwirtschaft! Demnach würde dessen Ende nicht nur den Sturz des Imperiums zur Folge haben: der gesamte Finanz- und Banksektor der Galaxis würde in eine finanzielle Krise stürzen.

“Nach der Schlacht um Endor und dem Sturz der Regierung wären die Schulden nicht mehr zu tilgen“, wird Feinstein in der Bild zitiert. “Ich denke, es wäre unwahrscheinlich, dass die Allianz der Rebellen den politischen Willen und die Finanzmittel aufbringen würde, die nötige Tilgung zu stemmen”.

Unbeantwortet hingegen bleibt die Frage, welche finanziellen Möglichkeiten dem Imperium tatsächlich zur Verfügung stehen – handelt es sich bei der neuen “Starkiller Basis” im siebten Teil der Star-Wars-Saga um nichts weniger als ein bis an die Zähne bewaffneten Eisplaneten. Auf das die dunkle Seite der Macht auch weiter mit ihm bleibe. (vwh/td)

Link: Todesstern kostet 419 Trillionen!

Bild: Die Maske des Darth Vater aus Star Wars (Quelle: dpa)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten