Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Schaden der Woche: Kachelmann hat gute Chancen

22.01.2016 – Justiz -  Q.pictures  - pixelio.deDer Wetterfachmann Jörg Kachelmann wird erneut zu einem Fall für die deutsche Justiz. So verlangt der frühere Moderator nun von seiner ehemaligen Geliebten Schadenersatz in Höhe von 13.000 Euro, berichtet die Online-Ausgabe der Frankfurter Rundschau. Diese hatte ihn 2010 wegen Vergewaltigung angezeigt. Allerdings wurde Kachelmann im Mai 2011 vom Landgericht vom Vorwurf frei gesprochen.

Nach seinem Freispruch ging der Wettermann seinerseits in die Gegenoffensive und verklagte seine ehemalige Geliebte auf Schadenersatz. Dabei wies das Landgericht Frankfurt die Zivilklage zunächst Ende 2013 ab mit der Begründung, es habe keine eindeutigen Indizien gegeben, die sie eindeutig der Falschaussage hätten überführen können. Kachelmann selbst legte laut Bericht nun Berufung ein. Die Folge: eine neue Verhandlung vor dem Oberlandesgericht.

Der vorsitzende Richter ließ am ersten Verhandlungstag nun zumindest eine gewisse Tendenz erkennen. Demnach habe die Klage des ehemaligen Moderators “grundsätzlich Hand und Fuß” und sei “durchaus berechtigt”. (vwh/td)

Link: Gute Chancen für Kachelmann

Bildquelle: Q.pictures / pixelio.de

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Verlag Versicherungswirtschaft | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten