Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Schaden der Woche: Flughafen in Rom nach Feuer gesperrt

08.05.2015 – fiumicino_dpaNach einem Brand in der Nacht zum Donnerstag musste Italiens größter Flughafen Fiumicino in Rom für mehrere Stunden gesperrt werden. Wie Flughafen-Mitarbeiter angaben, sei das Feuer im Terminal für internationale Flüge ausgebrochen. Dabei erlitten drei Menschen Rauchvergiftungen, berichtet das Nachrichtenmagazin Spiegel Online.

Wegen der dichten Rauchentwicklung mussten auch die Autobahnen in der Region gesperrt werden. Augenzeugen berichteten zudem, dass die aufsteigenden Rauchsäulen noch kilometerweit zu sehen gewesen seien, berichtet das Nachrichtenmagazin weiter. Zudem musste die Zugverbindung zwischen der italienischen Hauptstadt und dem Flughafen komplett unterbrochen werden. Auch der internationale Flugbetrieb sei über mehrere Stunden stark eingeschränkt gewesen. Betroffen seien vor allem die innereuropäischen Flugverbindungen gewesen.

Die Brandursache ist bislang unklar. Allerdings schlossen die italienischen Behörden laut Spiegel Online eine Brandstiftung oder einen Brandanschlag aus. Der Schaden im Flughafengebäude sei außerdem “gewaltig”, berichtet das Magazin weiter. Demnach seien laut Feuerwehr viele Läden auf einer Fläche von rund 1.000 Quadratmetern zerstört. (vwh/td)

Bild: Das Flughafen-Terminal von Fiumicino nach dem Brand. (Quelle: dpa)

Link: Fiumicino: Flughafen in Rom nach Feuer stundenlang gesperrt

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten